Emporia: Malmös spektakulärer Shopping-Tempel

Emporia Mall

Ein Shopping-Tempel, der auch Architekten begeistert: Emporia in Malmö. Foto: Tord-Rickard Söderström

Mamö hat in den vergangenen Jahren einen regelrechten Bauboom erlebt. Kein Wunder: Seit 1990 ist die Stadt um rund 100.000 Einwohner gewachsen! Neue Stadtviertel mit Hochhäusern, Wohnungen und Gewerbe haben das Stadtbild verändert. Ein Großprojekt, das über die Landesgrenzen hinaus Aufmerksamkeit erregt hat, ist das Einkaufscenter „Emporia“. Ein Shopping-Tempel der Superlative!

Auf einer Verkaufsfläche von 68.000 Quadratmetern bietet Emporia über 100 Geschäfte, Cafés und Restaurants, die zum Teil bis spät in den Abend hinein geöffnet haben. Klar, das hier alle einschlägigen schwedischen Mode-Ketten und Marken vertreten sind. Die Mall lockt seit 2012 zahlreiche Shopping-Besucher aus Malmö, Skåne und dem nahegelegenen Kopenhagen. „Emporia“ befindet sich im Malmöer Stadtteil Hyllie, etwa sechs Minuten Fahrt vom Hauptbahnhof entfernt, und zählt zu den größten Shopping-Centern in ganz Europa.

Aber das Center lockt nicht nur Schnäppchenjäger: Es ist auch Vorzeigestück moderner schwedischer Architektur! Mehrere Preise hat der Entwurf des renommierten Architektenbüros Wingårdhs bereits eingeheimst. Die „goldene Abbruchkante“ in der Hauptfassade fällt zuerst ins Auge. Glas in verschiedenen Formen und Farben zieht sich durch das gesamte Gebäude. Auf dem Dach gibt es einen 26.000 Quadratmeter großen Park, der für alle zugänglich ist.

Tatsächlich sind in der Emporia auch Büros und Wohnungen untergebracht. Die vielfältige Nutzung spiegelt sich in dem variantenreichen Design, das mal chaotisch, mal streng herüberkommt. Es wurde u.a. ausgezeichnet mit dem „World Architecture Festival award 2013“, dem „INSIDE“ und dem „MIPIM award“.

Weiterführende Links:

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter