Maja Lunde: Über die Grenze

über die GrenzeNorwegen unter deutscher Besatzung 1942. Zwei jüdische Kinder müssen über die Grenze nach Schweden, wo ihr Vater wartet. Doch die erwachsenen Helfer werden verhaftet, und zwei norwegische Kinder springen ein …

Gerda ist zehn und hat gerade „Die drei Musketiere“ gelesen. Naiv, abenteuerlustig und ausgestattet mit einem hitzigen Temperament, beschließt sie, Sarah und Daniel auf ihrer Flucht zu helfen. Ihr ängstlicher Bruder Otto geht zögernd mit. Es wird für die vier Kinder ein Abenteuer auf Leben und Tod.

Das Kinderbuch „Über die Grenze“ von Maja Lunde ist für Kinder ab 9 Jahren geeignet. Die Geschichte erzählt auf eine kindgerechte Art, wie die Zustände im Zweiten Weltkrieg für jüdische Menschen waren, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Man versteht, dass es für Daniel und Sarah in Norwegen gefährlich ist. Maja Lunde stellt die vier Protagonisten lebendig und authentisch in ihrem Kindsein dar: in geschwisterlichem Streit, in Trotz, Leichtsinn, Spieltrieb und Abenteuerlust.

Verlag Urachhaus: 192 Seiten

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter