Luciabrötchen

150 g Butter
3 Päckchen Safran
5 dl Milch
125 g Zucker
50 g Hefe
1⁄2 TL Salz
850 g Mehl
1⁄2 Tasse Rosinen
1⁄2 Tasse gehackte Mandeln (nach Belieben)

Die Butter langsam zerlassen und währenddessen die Milch leicht erwärmen. Ein wenig der erwärmten Milch abnehmen und die 3 Päckchen Safran und 1 Prise Zucker darin auflösen. In eine Rührschüssel gibt man nun die zerkleinerte Hefe und unter Rühren die erwärmte Milch zugeben, bis die Hefe aufgelöst ist. Jetzt die zerlassene Butter sowie Safranmilch zugeben und gut verrühren. Danach werden Zucker und Salz untergerührt. Zum Schluß wird das (durchgesiebte) Mehl zugegeben.

Den Teig gut durchkneten, bis er Blasen wirft und sich leicht vom Schüsselrand löst. Rosinen und evtl. Mandeln unterheben. Den Teig zugedeckt 3⁄4 Stunde an warmen Ort gehen lassen und dann noch einmal gut durchkneten.

Jetzt formt man lange Stränge und formt ein „S“. Jeweils zwei „S“ werden kreuzweise aufeinandergelegt und die Enden angedrückt. Dann kleine Mulden eindrücken und Rosinen hineingeben und das ganze mit Eigelb bepinseln.
Auf gefettetes mehlbestäubtes Backblech legen und bei 225-240 Grad ca. 7-10 Minuten backen. Auf dem Backblech abkühlen lassen.

(Autor: Gabi Feld)

Schwedisch Lernen

„Schwedisch lernen: Schwedisch-Sprachkurs“ bedient sich der erfolgreichen Langzeitgedächtnis-Lernmethode. Abwechslungsreiche Aufgaben Tag für Tag und eine große Auswahl an Lernmethoden motivieren und vertiefen das Gelernte spielend. Diskutiere nach dem Tagespensum mit Gleichgesinnten und tausche Dich aus in unseren Foren und der Insider-Lerngemeinschaft. So kannst Du innerhalb kürzester Zeit Schwedisch lernen und Dich fließend auf Schwedisch unterhalten.



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar