Lotta Schelin – eine der ganz Großen

Lotta Schelin (schwedische Fussballerin) winkt ihren Fans

Lotta Schelin dankt ihren Fans nach 25 aktiven Jahren. Foto: https://twitter.com/L8schelin/

Sie ist eine der größten Ikonen im schwedischen Fußball: Lotta Schelin. Die Powerfrau aus Stockholm hat den professionellen Frauenfußball im eigenen Land zur Selbstverständlichkeit gemacht. Und auch über die Landesgrenzen hinaus ist sie ein Vorbild für Millionen weibliche Sportler. Im Spätsommer 2018 verkündete Schelin (34) das Ende ihrer aktiven Karriere: Ein hartnäckiger Schaden im Nackenbereich zwingt die Ausnahme-Frau, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen.

Lotta Schelin spielte als Juniorin im Göteborger Raum und zeichnete sich schnell als torgefährlicher Rechtsfuß aus. Ihre Position im Angriff stand außer Frage, auch als sie ihre Senior-Karriere im Jahr 2001 im Mölnlycke IF und später beim Göteborger FC begann. 2008 ging Lotta Schelin für acht Jahre zum französischen Club Olympique Lyonnais, mit dem sie drei Mal die Women’s Champions League gewann! Lotta beendete ihre Karriere auf heimischen Boden, von 2016 bis 2018 im FC Rosengård, Malmö.

Trikot

Legendär im Landslag-Trikot. Adidas-Werbung mit Lotta und ihren Mitstreiterinnen.

Legendär für alle Schweden wurde Schelin im National-Trikot: Sie ist mit 73 Treffern ungeschlagene Torschützenkönigin im schwedischen Frauen-Nationalteam. Unter Trainerin Pia Sundshage gewann Schelin unter anderem Bronze bei der WM 2011 und Olympisches Silber in Rio 2016. Zahlreiche sportliche Auszeichnungen wie den „Diamantball“, den „Goldenen Schuh“ oder als „Allsvenska Torschützenkönigin“ wurden ihr zuteil.

Schelins Bedeutung für den schwedischen Fußball wird von Sportbegeisterten auf eine Stufe mit Zlatan Ibrahimovics gestellt. In Schweden ist Mädchen- und Frauenfußball ein beliebter Breitensport: 17 Prozent aller 14-jährigen Mädchen spielen Fußball, und es gibt über 90.000 registrierte Spielerinnen über 15 Jahre (im Vergleich zu 260.000 männlichen Spielern). Die letzten 30 Jahre war der schwedische Damenfußball international erfolgreicher ist als der Herrenfußball. Davon zeugen die zahlreichen Meriten in den Europa- und Weltmeisterschaften seit Mitte der Achtzigerjahre. Derzeit fiebert Schweden mit bei der Qualifikation zur Damen-WM 2019 in Frankreich.

Lotta Schelin will sich auch nach ihrer aktiven Fußball-Zeit für „ihren“ Sport einsetzen. Die Aufwertung des Damen-Fußballs von der lokalen Ebene bis hin zur FIFA-Spitze liegt auch vielen ihren Mitstreiterinnen am Herzen.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/lotta-schelin-eine-der-ganz-grossen