Långholmen – Schlafen im Gefängnis

Allgemein, Unterkünfte

Quelle: langholmen.comWer eine Unterkunft in Stockholm sucht, es gerne ruhig haben, aber trotzdem zentral wohnen möchte, für den wäre das Gefängnishotel in Stockholm ideal. Wenn man sich nicht von der Vergangenheit des Gebäudes abschrecken lässt.

Zwischen den Stadtteilen Södermalm und Kungsholmen liegt die kleine, grüne Insel Långholmen. Viele Wohnhäuser gibt es auf der zentralen Insel nicht. Das könnte mit ihrer etwas düsteren Vergangenheit zu tun haben. Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts diente die Insel als Gefängnisinsel.  Noch bis 1975 wurden Häftlinge in das Königliche Gefängnis gebracht.
Heute kann man im Sommer auf Långholmen viele Stockholmer finden, die die Insel als Badestätte nutzen. Der ehemalige Gefängniskomplex wurde zu einem Hotel, einem Konferenzzentrum, einer Jugendherberge und einem Museum umgebaut. Seit 1989 zieht es Touristen in den umfunktionierten „Knast“. Im Hof, auf dem früher die Gefangenen Freigang hatten, kann man heute gemütlich frühstücken und am Strand, der für die Häftlinge nicht zugänglich war, dient heute also toller Badestrand.
Im Hotel kann man im Doppelzimmer ab 150 € wohnen. Ein Bett in der Jugendherberge kostet etwa 40 € pro Nacht.
Wenn man in Stockholm also ungewöhnlich und zentral unterkommen möchte, ist das Gefängnishotel auf Långholmen absolut empfehlenswert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Das schwedische Migrationsverket

Das schwedische Migrationsverket

Das Migrationsverket – das schwedische Einwanderungswerk – ist der richtige Ansprechpartner für alle, die sich länger als drei Monate in Schweden aufhalten wollen. Dort muss sich jeder EU- oder EWG-Staatsbürger nach seiner Ankunft in Schweden – beziehungsweise...

mehr lesen