Krebspatienten suchen alternative Heilmethoden in Deutschland

Allgemein, Nachrichten

Ein Streit um die Kostenübernahme von alternativen Krebs-Therapien in Deutschland wird vor dem schwedischen Verwaltungsgericht verhandelt. Fünf Patienten haben in erster Instanz die Rückerstattung der Kosten für die so genannte Hyperthermie eingeklagt. Doch nun geht die schwedischen Krankenkasse – „försäkringskassa“ – in Berufung.

Grundsätzlich können Patienten auf Übernahme der Kosten zählen, wenn sie sich in einem anderen EU-Land behandeln lassen. Bei alternatven Therapien ist dies jedoch mitnichten selbstverständlich. Die Hyperthermie bei Krebsleiden, die Tumore zerstören soll, gilt in Schweden als unkonventionelle Methode, der es an wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen fehlt. Radio Schweden berichtet von zahlreichen Abschlägen, wenn Krebs-Patienten solche alternativen Heilmethoden in Deutschland ausprobieren wollten.

Die Hyperthermie wird unter anderem in mehreren Universitätskliniken in Deutschland und in den USA angewandt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Säffle-Reisebericht

Säffle-Reisebericht

Wunderschöne Tage in Säffle Obwohl seit mehr als 30 Jahren vom Skandinavienvirus infiziert und ständig auf der Suche nach entsprechender Literatur, wurden wir erst im Mai 2003 auf das Nordeuropa-Magazin NORDIS aufmerksam. Und wir waren die Glücklichen, die die Reise...

mehr lesen
Schwedisch weltweit

Schwedisch weltweit

Schwedisch wird natürlich vom überwiegenden Teil der etwa 9 Millionen Einwohner Schwedens gesprochen, davon sind 8 Millionen Muttersprachler. Hinzu kommen die 200.000 Schweden, die ihren ständigen Wohnsitz im Ausland haben. Seit 1. Juli 2009 ist Schwedisch übrigens...

mehr lesen
Schwedisch weltweit

Korrupte Behördenmitarbeiter in Malmö?

Schwere Vorwürfe gegen zwei Mitarbeiter der schwedischen Einwanderungsbehörde ("Migrationsverket"): Die in Malmö tätigen Behördenmitarbeiter sollen Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen verkauft haben - umgerechnet zwischen 5000 und 10000 Euro per Stück. Laut Radio...

mehr lesen