Das schwedische Krebsfest – Kräftskiva

Das ist Schweden, Typisch Schwedisch, Wissenswertes

Kräftskiva

Hast du irgendwann schon mal das schwedische Krebsfest gefeiert? Wenn ja, dann weißt du, dass man nirgendwo auf der Welt so viele Krebse auf einmal sehen oder essen kann wie in Schweden bei so einer Feier.

Jedes Jahr am Ende des Sommers bricht in Schweden ein völlig verrücktes Krebsfieber aus. Das schwedische Krebsfest, auch „Kräftskiva“ genannt, ist eine der beliebtesten Feiern in ganz Schweden. Freunde und Familie treffen sich und feiern, oft draußen im Freien, das Krebsfest. Mit ganz vielen Krebsen, Baguettes, gewürztem Käse, Schnaps und Bier, essen und trinken die Schweden stundenlang bis spät am Abend. Dazu werden natürlich auch Lieder, so genannte „snapsvisor“, gesungen. Ganz oft verkleiden sich die Leute auch mit lustigen Papierhüten und die Deko besteht aus Kerzen, Servietten und Laternen mit Krebsmotiven.

Das schwedische Krebsfest feiert man hauptsächlich im August, weil es früher zum großen Teil des Jahres verboten war, in Schweden Krebse zu fangen. Damals durften die Schweden erst Anfang August Krebse fangen und am Anfang des Winters durften keine Krebse mehr gefangen werden. Heutzutage ist es das ganze Jahr in Schweden erlaubt, Krebse zu fangen, aber trotzdem werden die meisten Krebse importiert und dank der Tiefkühltheke sind Krebse immer zugänglich. Aber die Tradition lebt trotzdem weiter und diejenigen, die Krebs zu spät oder zu früh essen, wissen nicht, wie man das Krebsfest richtig feiern soll.

(Autor: Rebecka Ekvall)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Tradera, das schwedische ebay

Tradera, das schwedische ebay

Wer sich in Schweden von unliebsamen Dingen trennen will oder auf der Suche nach günstigen Errungenschaften ist, kann es im Internet versuchen. Doch wer nach ebay sucht, wird von der se-Domain auf eine com-Domain umgeleitet. Und was ist eigentlich Tradera? Die Antwort...

mehr lesen