In den Herbst wandern: 13 neue STF-Charakterwege in Schweden

Freizeitaktivitäten, Highlight, Urlaub in Schweden, Wandern

Die milden Herbsttage sind die perfekte Zeit für eine Wanderung durch Südschwedens Natur. Dank des milden Klimas herrschen dort auch nach der Hochsaison noch ideale Bedingungen für einen aktiven Urlaub. Und obwohl das Gehen die älteste Art des Reisens ist, gibt es immer wieder Neuheiten. Der schwedische Wanderverein STF hat kürzlich 13 neue Wege ausgewählt, welche die landschaftliche Schönheit und Vielfalt besonders gut zeigen. Viele der sogenannten Charakterwege (Signaturleder) liegen im südlichen Teil des Landes und können innerhalb weniger Tage erkundet werden.

Eine dieser frisch erkorenen Routen schlängelt sich über die Halbinsel Sotenäs in der historischen Provinz Bohuslän in Westschweden und misst 74 Kilometer. Dieser Teil des Küstenpfads (Kuststigen) verbindet malerische Fischerdörfer, rundgewaschene Granitfelsen, urige Buchenwälder und atemberaubende Aussichtspunkte.

Ähnlich anspruchsvoll ist der 90 Kilometer lange Abschnitt „Von Bergkamm zu Bergkamm“ (Ås till ås) in Skåne. Im Nordwesten der Region schlängelt sich der Skåneleden durch eine abwechslungsreiche Natur, die üppige Laubwälder, beeindruckende Steilhänge, saubere Bäche und weite Ausblicke bietet. Der Weg erstreckt sich zwischen Åstorp und Brösarp und verläuft durch den Nationalpark Söderåsen.

Neben Strecken von A nach B gibt es unter den 13 neuen Charakterwegen auch einen lohnenden Rundweg: den 44 Kilometer langen Signaturled Kinnekulle. Er ist nach dem 300 Meter hohen Tafelberg am Vänersee in Västergötland benannt, der in Schweden als „blühender Berg“ bekannt ist. Die abwechslungsreiche Landschaft besteht aus dichten Laubwäldern, blumenreichen Weiden und Kalksteinbrüchen. Unterwegs können Wanderer in gemütlichen Cafés einkehren oder ein erfrischendes Bad nehmen. Der Start- und Endpunkt ist mit dem Regionalzug namens Kinnekullebanan zu erreichen.

Die von STF ausgewählten Charakterwege sind über das ganze Land verteilt und haben eine reizvolle Umgebung gemeinsam, die je nach Landesteil natürlich verschieden aussieht. Sie repräsentieren ihre Region – mal mit hohen Bergen und einsamen Fjällbirken, mal mit flachen Rapsfeldern und Sandstränden. Am Weg liegen in regelmäßigem Abstand passende Unterkünfte. Wanderer schätzen vor allem die STF-Unterkünfte, die preisgünstige Zimmer und Betten vermieten und in ebenso regionstypischen Gebäuden untergebracht sind.

Eine Übersicht über alle 13 neuen Wege gibt es auf der Website von STF.

=> Weitere Tipps für Wanderurlaub in Schweden (Quelle: Visit Sweden; Foto: Hans-Olof Utsi/imagebank.sweden.se )

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Gunnebo-Slott

Gunnebo-Slott

Vom Sommerhaus zum  Kulturreservat hat es das prächtige Anwesen "Gunnebo-Slott" in Mölndal gebracht. Das Schlösschen im neo-klassizistischen Stil zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen in Göteborgs Umgebung und ist Magnet für Touristen, Schulklassen und...

mehr lesen