Henning Mankell: Der Sprengmeister

Mankell SprengmeisterAls junger Mann wird der Sprengmeister Oskar Johansson bei einer fehlgeleiteten Zündung schwer verletzt. Seine Freundin bricht ihm die Treue, und er heiratet ihre Schwester Elvira. Die beiden führen ein bescheidenes, entbehrungsreiches Leben, damit der knappe Lohn auch für drei Kinder reicht. Trotz seiner Verwundungen kehrt Oskar zurück in seinen Beruf. Er wird politisch aktiv und glaubt an eine Revolution, die nie kommt. Als sein Wohnblock abgerissen wird, kauft er auf einer Schäre ein Saunahäuschen, wo er im Sommer leben kann. Henning Mankells erzählt ein Arbeiterleben in der aufblühenden Industrie in Schweden und gibt den Benachteiligten eine unverwechselbare, eindrucksvolle Stimme.

Der Sprengmeister – im Original „Bergsprängaren“ – ist der allererste Roman von Schwedens Autoren-Legende Henning Mankell, geschrieben im Jahr 1973. Jetzt wurde der Debut-Roman vom Leopard-Verlag in Schweden neu aufgelegt und u.a. ins Deutsche übersetzt. 2018 wäre Henning Mankell 70 Jahre alt geworden; er starb 2015 im Alter von 67 Jahren an einem Krebsleiden.

Paul Zsolnay Verlag, 197 Seiten

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar