Grabben i graven bredvid – Der Typ vom Grab nebenan

Allgemein

Grabben i graven bredvid

Bibliothekarin Desirée ist Mitte dreißig und Witwe. Auf dem Friedhof trifft sie auf den allein lebenden Landwirt Benny, der das Grab seiner Mutter pflegt. Die beiden verlieben sich ineinander, doch die Welten, in denen sie leben, scheinen zu verschieden zu sein. Er lebt für seine Kühe, haust in einer verdreckten Bude und gepflegte Konversation ist nicht seine Stärke. Sie hat eine geschmackvolle Wohnung in der Stadt und ihre intellektuellen Freunde machen sich über Benny lustig. Dennoch fühlen sich die beiden voneinander angezogen. Ihre Beziehung ist ein stetiges Hin und Her, bevor sie schließlich zueinander finden.

Die nette Komödie kann mit einem schönen Happy End aufwarten. Sie ist nicht spektakulär und nicht übermäßig lustig, aber vielleicht macht gerade das ihren Charme aus. Die beiden Hauptdarsteller konnten für ihre Leistungen in Schweden viel Lob einheimsen. Der Film war dort ein gigantischer Kinoerfolg, in Deutschland leider gar nicht.

Mit Elisabet Carlsson, Michael Nyqvist.
2002, Regie: Kjell Sundvall.

DVD-Bestellmöglichkeit

(Autor: Annette Biemer)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Gotland erlebt einen neuen Rekordsommer

Gotland erlebt einen neuen Rekordsommer

Gotland, Schwedens eigene "Sonneninsel" in der Ostsee, erlebt im Jahr 2016 einen neuen Besucherrekord. Beflügelt vom einer zusätzlichen Fährgesellschaft, stiegen die Buchungen in der Hochsaison um rund 90.000 Fährtickets gegenüber dem Vorjahr. Bisher war es vor allem...

mehr lesen
Schweden: Geringste Armut EU-weit

Schweden: Geringste Armut EU-weit

Schweden und Luxemburg haben den geringsten Anteil von Personen, die in "schwerer materieller Armut" leben. Das belegt laut Radio Schweden eine Veröffentlichung des schwedischen Statistischen Zentralamtes. Demnach leben in Schweden rund ein Prozent der Einwohner unter...

mehr lesen