„Glamping“ – Luxus-Alternative zum Zelturlaub

Svartsö Logi Glamping Zelt am Strand

Hier kann man wirklich von „Strandlage“ sprechen. Glamour-Camping in Svartsö Logi. Foto: Svartsö Logi

Jeder, der mal eine Nacht im Zelt verbracht hat, kennt die Vor- und Nachteile von Camping. Unschlagbar schön ist die Freiheit in der Natur, die frische Luft und die Geräusche der Umgebung. Ein Outdoor-Erlebnis ganz nah bei Mutter Natur. Doch Rückenschmerzen am Morgen, Ameisen im Schlafsack oder Zeltabbau im Dauerregen machen weniger Spaß. Das wissen auch die etablierten Campingplätze, die zunehmend auf „Glamping“ setzen!

Bett im Zelt Hölick Havsresort

„Ein richtiges Bett“ und Kuschelkomfort im Zelt von Hölick Havsresort. Foto: Hölick Havsresort.

Glamping bietet das Beste aus zwei Welten: Das Gefühl vom Wohnen im Freien mit dem Komfort eines Hotels. Glamping ist ein Wort-Mix aus „Glamour“ und „Camping“, – und dies wird von den Betreibern höchst unterschiedlich ausgelegt. Was die meisten Glamping-Angeboten aber gemeinsam haben: Das Zelt ist bereits fix und fertig aufgestellt. Der Gast braucht sich nur noch heimisch zu fühlen. Viele dieser Luxus-Camping-Unterkünfte haben festen Boden und ein „richtiges“ Bett, ansonsten aber Zeltdach und Vorzelt, gerne mit schönem Ausblick.

Bei den sanitären Anlagen müssen sich die Glamping-Gäste allerdings oft dem „gemeinen Volk“ anschließen und das Service-Haus aufsuchen. Nicht immer sind vollwertige Kochgelegenheiten beim Glamping dabei, aber ein Elektroanschluss ist die Regel. Manche haben immerhin Wasserkocher/ Kaffeemaschine /Kühlschrank zu bieten, und die ganz schicken Unterkünfte sogar fließend Wasser.

Die Preise entsprechen eher einer Hotelnacht als einer Camping-Gebühr. In Schweden zwischen 600 und 1200 Kronen per Nacht. Puristen mögen die Nase rümpfen über das neumodische „Glamping“, aber gerade für Camping-Anfänger ohne Ausrüstung, für Ältere oder Gäste mit Handicap sind die „Zelt-Schlafzimmer“ eine Chance, Freiluft-Leben zu schnuppern. Nicht zuletzt sind die Ansprüche verschieden, und wer im Urlaub nur die schönen Seiten des Campings erleben will, setzt mit Glamping auf die sichere Karte.

Hier kommt ein kleiner Überblick von aktuellen Glamping-Angeboten in Schweden (Quelle: Reisemagazin => res.se , Stand 2018)

Region Skåne

=> Camp Ven. Auf der Insel Ven im Öresund zwischen Dänemark und Schweden. Zelt u.a mit Hotelbetten, Morgenmantel und Pantoffeln.

Hemma på Hult Glamping Zelt

Versteck mitten im Wald, mit allem, was der „Glamper“ braucht. Foto: Hemma på Hult

Region Blekinge

=> Tredenborgs Camping. Zelt u.a. mit Heizung, Teppichen, Decken und Handtüchern. Meerblick inklusive.

Region Bohuslän

=> Anfasteröd Gårdsvik, bei Ljungskile. Zelt u.a. mit kleiner Küche, Dusche und WC samt Terrasse.

=> Seläter Camping, bei Strömstad. Zelt u.a. mit Kühlschrank, Kleiderschrank, samt Außenbereich.

Region Värmland

=> Rådastrands Camping. Zelt u.a. mit Esstisch, Küche und Etagenbetten.

Region Småland

=> Hemma på Hult. Historisches Gut mit Hofladen und Café. Zelt mit komfortablen Betten im Wald, auf Wunsch Frühstücks- und Picknick-Korb.

Fejan Canvas Hotel

Auf der Insel Fejan im Stockholmer Schärengarten hat man eine eigene Terrasse. Foto: Fejan Canvas Hotel

Raum Stockholm

=> Island Lodge im Schärengarten. Luxus und Design auf 18 qm, Preis nur auf Anfrage.

=> Fejan Outdoor, auf einer Insel im Schärengarten. Zelte mit Meerblick, Außenbereich und Plumsklo in der Nähe.

=> Svartsö Logi. Zelt in Strandnähe mit Wohnzimmer-Gefühl durch Teppich und Lampen. Vollpension buchbar.

=> Sund Nergården. Sörmlands-Idyll à la Inga Lindström. Zelt mit Komfort-Einrichtung und Terrasse mit eigener Seewasser-Dusche.

Insel Gotland

=> Kneippbyn Resort, südlich von Visby. Möbliertes Zelt über zwei Ebenen, Küche mit Herd und Wasser, Sofa und TV.

=> Visby Strandby, nördlich von Visby. Hier gibt es sogar „hängende Zelte“, die im Wind baumeln. U.a. E-Anschluß und Wasserkocher.

Sapmi Winter Camp Zelt

Im Sapmi Nature Camp kann man winter-campen wie die Samen. Foto: Sapmi Winter Camp.

Region Hälsingland

=> Hölick Havsresort, bei Hudiksvall. Tipis mit 8 m Höhe, edel möbliert mit Bett und Sesseln sowie ein eigener Außenbereich.

Region Lappland

=> Sápmi Nature Camp, bei Gällivare. Traditionelle Sapmi-Zelte, auch für Winter-Glamping. Geheizt wird mit Holz oder Diesel. Keine Elektrizität. Draußen gibt es eine Brenntoilette.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/glamping-luxus-alternative-zum-zelturlaub