Schwedisch lernen



Geschlechtsneutrale Erziehung

Miranda beantwortet die Frage nicht, ob ihr Kind ein Junge oder ein Mädchen sei. Das spiele keine Rolle; Geschlecht sei das, was wir tun und nicht das, was wir haben. In Schweden erzieht Miranda ihr Kind geschlechtsneutral:


One Response to Geschlechtsneutrale Erziehung

  1. C.P. 24. Januar 2019 at 12:34 #

    Interessantes Thema. Die Frage ist die Korrelation von Partizipation und Geschlechterzugehörigkeit. Wobei Werte, Normen, Haltung auf der Prägung eigener und gesellschaftlicher Erziehung die Entwicklung der Ich-Identität maßgeblich beeinflussen. In welchem Maße das erfolgt, sei gemessen an genetischen Faktoren mal dahin gestellt. Mich würde mal interessieren, ob sich die „erziehenden Pioniere“ selbst als geschlechtsneutral bezeichnen.

Schreibe einen Kommentar