Fotosafari in der Wildnis von Västerbotten

Unglaubliche Bilder bringt Fotograf Conny Lundström von seinen Streifzügen mit. Foto: Conny Lundström.

Unglaubliche Bilder bringt Fotograf Conny Lundström von seinen Streifzügen mit. Foto: Conny Lundström.

Für Naturfotografen bietet Schweden einen idealen Tummelplatz, und immer öfter kommen Touristen mit einer Kameraausrüstung und viel Geduld, um sich auf der Jagd nach Fotomotiven auf die Lauer zu legen. Doch häufig mangelt es ihnen an Ortskunde und an geeigneten Unterständen, um auch scheue Wildtiere vor die Linse zu bekommen. Wo äsen die Elche und wo zeigt sich mitunter der Bär? In dem riesigen Land ist das wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

In der nordschwedischen Region Västerbotten kann Naturfotografen geholfen werden. Dort bietet der erfahrene Fotograf Conny Lundström Führungen zu den schönsten Fotospots rund um den kleinen Ort Kalvträsk an sowie die Nutzung seiner verschiedenen Unterschlüpfe. „WildShots Sweden“ heißt Lundströms Unternehmung, und damit sind keine wilde Schießereien gemeint, sondern der perfekte Kamerawinkel auf wilde Tiere. Mal geht es zu Fuß in die tiefen Wälder oder hinauf auf die Berge, mal per Kanu durch magische Flusslandschaften – je nach Saison und thematischem Schwerpunkt der gewünschten Fotosafari.

Zu sehen gibt es dabei seltene Vogelarten wie Prachttaucher, Singschwäne, Kraniche, Unglückshäher, Birk- und Auerhühner sowie natürlich Connys eigenes Steckenpferd: der Steinadler. Aber auch Biber, Elche, Füchse und sogar Braunbären tauchen regelmäßig vor seiner Linse auf. Wer Conny Lundström auf Fotosafari in die Wildnis folgen möchte, kann sich unter http://www.connylundstrom.com/en informieren. Mehr Information zur Landschaft Västerbotten gibt es unter http://www.visitvasterbotten.se/.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/fotosafari-der-wildnis-von-vaesterbotten