Hell erstrahlter Himmel, Feuerwerk bei Festivalabschluss, Feiernde Menschen

Festival-Sommer 2017: Bråvalla, Peace&Love, Way Out West

Nachrichten

Kurze, aber intensive Sommernächte beim Bråvalla Festival bei Norrköping. Foto: www.bravallafestival.se

Schweden gilt als Epizentrum der Pop-Musik, und das wird jetzt wieder mit zahlreichen Sommer-Festivals unter freiem Himmel zelebriert. Vom 28. Juni bis 1. Juli zeigt etwa das Bråvalla Festival einmal mehr, warum es bei Musik-Fans so beliebt ist: Schwedische und internationale Popgrößen wie Håkan Hellström, Scooter, Linkin Park, Mando Diao, System of a Down und Ellie Goulding sowie über 50 weitere Acts versprechen wilde Sommertage. Bei 18 Stunden Tageslicht und ultrakurzen Nächten tanzt es sich zwischen Zelten und Weltstars ganz unbeschwert. Ticket sind noch verfügbar, wobei selbst „Durchreisende“ mit einem Ein-Tagespass noch willkommen sind.

Das Bråvalla-Festival wird auf dem ehemaligen Luftwaffen-Stützpunkt „flygflottilj“ bei Norrköping veranstaltet. Es ist seit 2013 Schweden meist besuchtes Sommer-Konzert. => Weitere Informationen.

Eine Auswahl weiterer Festival-Termine im schwedischen Musik-Sommer:

Eine ausführliche Übersicht über sommerliche Musikveranstaltungen, darunter auch kleinere Festivals, auf der schwedischen Seite => Gigguide.se

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Autobrände schockieren landesweit

Autobrände schockieren landesweit

In mehreren schwedischen Städten sind am Abend des 13. August zahlreiche Autobrände angelegt worden. Die Polizei spricht von einem beispiellosen Ausmaß und geht von koordinierter Brandstiftung aus. Allein im Großraum Göteborg wurden circa 150 Autos angesteckt. Aber...

mehr lesen
Schweden stoppt die Wolfsjagd

Schweden stoppt die Wolfsjagd

Im kommenden Winter 2018/2019 wird es keine so genannte Schutzjagd auf Wölfe geben. Die zuständige schwedische Behörde, "naturvårdsverket", hat die Wolfsjagd-Lizenz für die Saison aufgehoben. Mit Hinweis auf jüngste Wolfszählungen sei kein Anlass für eine Schutzjagd...

mehr lesen