Das ultimative Abenteuer: Heli-Ski in Lappland

Heli-Ski in Schwedisch Lappland

Beim Heli-Ski wird man direkt auf einsamen Gipfeln abgesetzt. Ein Guide weist den Weg ins Tal. Foto: Arctic Guides.

Manche nennen es Extremsport, für andere ist es das ultimative Erlebnis im Schnee: Heli-Ski ist eine abenteuerliche und auch luxuriöse Form des Ski-Laufens, da man per Helikopter auf einen Gipfel gebracht wird, um über jungfräulichen Schnee ins Tal zu gleiten. Nur in kleinen Gruppen, ohne Skilift und „Anfängerhügel“, wird man bei Heli-Skiing eins mit der winterlichen Berglandschaft.

Da Heli-Skiing in den Alpen quasi komplett verboten ist, war Kanada lange Zeit führend in diesem Bereich. Jetzt aber reiht sich auch Schwedisch-Lappland in den exklusiven Kreis der Heli-Ski-Destinationen ein. Erfahrene Guides führen abenteuerlustige Skifahrer zu den Gipfeln im Massiv Kebnekaise, nahe der Abisko-Bergstation und ins Gebiet der „riskgränsen“ – ein wildes „Niemandsland“ an der Grenze zu Norwegen.

Allein der Trip mit dem Hubschrauber wird als perfekte Einstimmung in das Winter-Abenteuer beschrieben. Wenn man samt Ausrüstung den Gipfel erreicht hat und sich der Rotorenlärm wieder entfernt, scheint man die Natur für sich allein zu haben. Dann geht es an die Abfahrt, bei der man sich blind auf die Guide-Begleitung verlassen sollte. „Runter kommen sie immer“, könnte man scherzen, aber nur heimische Bergführer wissen genau, wo die Schneeverhältnisse am besten und welche Strecken sicher zu nehmen sind. Denn eingefahrfene Pisten, – die gibt es beim Heli-Skiing nicht.

Heli-Ski Schweden

Nach erfolgreicher Abfahrt wird man vom „Heli“ wieder abgeholt. Foto: Heliski Guides Sweden.

Gerade im weitläufigen, dünn besiedelten Lappland ist es äußerst unwahrscheinlich, auf andere Skifahrer zu treffen. Entsprechend groß ist der Aufwand für Transport und Sicherheit – und entsprechend teuer ist dieses Reiseerlebnis. Kombiniert mit Übernachtung, Verpflegung und allen Transporten können 7 Tage Heli-Ski bis zu 5000 Euro kosten! Die Hauptsaison für das teure Hobby ist von März bis Mai: Wenn also im südlichen Schweden bereits der Frühling einkehrt, kann man auf den nördlichsten Bergen schon die Mitternachtssonne erahnen. Schnee liegt aber immer noch genug: Es ist gleißend hell und schon milder als im strengen, lappländischen Winter.

Infos zu Heli-Ski-Reisen in Lappland (und anderswo) bei den international aufgestellten „Heli Ski Guides Sweden“. Beispiele für Paketreisen nach Lappland z.B. bei „Arctic Guides“ oder bei „Mountain Guide Travel“. Einen Reisebericht auf deutsch gibt es beim Tourismusverband „Swedish Lappland“.

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.

Schwedisch Lernen



Schwedisch lernen

Mit diesem Sprachkurs lernst Du Schwedisch schnell und höchst effizient bei nur 17 Minuten Lernzeit pro Tag! Erste Unterhaltung auf Schwedisch ist bereits nach nur vier Stunden möglich! Für PC, Smartphone und Tablet.

Schwedenkalender 2021

Mit verschiedenen Motiven aus dem Foto-Wettbewerb unserer Besucher zeigt der Kalender die Schönheit Schwedens in all ihren Facetten. Der Kalender enthält die deutschen und schwedischen Feiertage (zweisprachig!), die Geburts- und Namenstage der schwedischen Königsfamilie sowie eine Übersicht über die deutschen Ferientermine: damit Du Deinen nächsten Schwedenurlaub schon einmal planen kannst!

Schwedenkalender Januar

One Response to Das ultimative Abenteuer: Heli-Ski in Lappland

  1. Adelheid Sonderegger 10. Dezember 2017 at 12:08 #

    Hey! Schade, dass es bald wieder ein Naturreservat weniger gibt. Cash/Tourismus geht leider vor. A.Sonderegger, Grüße aus Österreich

Schreibe einen Kommentar