Das schwedische Fotografiska Museum eröffnet seine Ausstellungsräume in New York

Das Fotografiska Museum in der schwedischen Hauptstadt ist zu einem Muss für viele Stockholmbesucher geworden. Jetzt brachten seine Gründer, die Brüder Jan und Per Broman, das beliebte Fotografiemuseum in die USA. Seit seiner Eröffnung am 14. Dezember 2019 zeigt das Museum für zeitgenössische Fotografie auf sechs Stockwerken und rund 45.000 Quadratmetern eine Vielzahl an fotografischen Werken aus den Bereichen Bildende Kunst, Werbefotografie und Dokumentarfotografie.

Fünf neue Ausstellungen, Workshops und Künstlergespräche

Fotografiska New York

Fotografiska New York mietet alle sechs Stockwerke des denkmalgeschützten Church Missions House an der Park Avenue South. Foto: Adrian Gaut, Fotografiska New York

Zur Eröffnung des Museums werden fünf neue Ausstellungen gezeigt. Die gefeierte Modefotografin Ellen von Unwerth eröffnet mit „Devotion! 30 Years of Photographing Women“ eine Karriere-Retrospektive, die ihre Pionierarbeit in der Modewelt beleuchtet. Der Künstler Tawny Chatmons zeigt Kinderporträts in Farbe, die mit Elementen digitaler Collage und Blattgold durchsetzt sind. Die jüngste Arbeit der Landschaftsfotografin Helene Schmitz zeigt die weitreichenden Auswirkungen des Menschen auf die Natur. Die Zeitschrift Anastasia Taylor-Lind beleuchtet das Leben von Frauen in New York. Und schließlich befasst sich der israelische Fotograf Adi Nes in sorgfältig inszenierten Szenen mit Identitätspolitik.

Ergänzt wird das Museum durch eine Akademie mit Workshops, einem Buchladen, einem Restaurant und einer Bar. Zu den Veranstaltungen gehören Künstlergespräche und DJ-Abende.

„Unsere Idee ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem Menschen mehr als nur Kunst sehen können“,

sagt Yoram Roth, Vorsitzender der Fotografiska, der die globale Expansion vorantreibt.

Mehr als 500.000 Besucher jährlich

Fotografiska Stockholm

Das Fotografiska Museum Stockholm wurde 2010 durch die Brüder Jan und Per Broman eröffnet. Foto: Julian Herzog

Das Fotografiska Museum in Stockholm zieht jährlich mehr als 500.000 Besucher an. „Für Fotografiska gibt es eine Lücke auf dem internationalen Markt“, sagt Roth. „Die Leute wollen Fotografie sehen und im Moment gibt es nicht viele Orte, an denen man das machen kann“. Die Formel hat sich als erfolgreich erwiesen. Den Broman-Brüdern zufolge ist die Kernaufgabe der Fotografiska, „die beste Fotografie der Welt“ zu zeigen.

Das Fotografiska Museum wurde im Jahr 2010 in Stockholm eröffnet und expandierte zuerst nach Tallinn. Die globale Expansion des Fotografiemuseums wird im Jahr 2020 mit der Eröffnung der Londoner Galerie fortgesetzt. Weitere Außenposten in Berlin, Shanghai und Peking sind bereits im Visier.

 

Text: Alina Sölter

Schwedisch Lernen



Schwedisch lernen

Mit diesem Sprachkurs lernst Du Schwedisch schnell und höchst effizient bei nur 17 Minuten Lernzeit pro Tag! Erste Unterhaltung auf Schwedisch ist bereits nach nur vier Stunden möglich! Für PC, Smartphone und Tablet.

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.




Aktuelle Angebote für Fährüberfahrten nach Schweden:

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar