Dänemark bald neue Bier-Oase?

Allgemein, Nachrichten

Schweden lieben Deutschland, wenn es um den Bier-Einkauf geht. Wegen des enormen Preisvorteils kaufen schwedische Endverbraucher rund 100 Millionen Liter Bier grenznah in Deutschland ein – laut Radio Schweden ein Viertel des gesamten schwedischen Bierkonsums. Für den Import von Bier gibt es keine Mengenbegrenzungen, sofern es für den privaten Gebrauch bestimmt ist. Doch bald schon könnte die neue „Bier-Oase“ Dänemark heißen! Das Land berät derzeit über Steuersenkungen auf Gerstensaft, die bereits in diesem Frühling durch Gesetze beschlossen werden könnten. Konkrete Preisauswirkungen sind noch nicht abzusehen – doch immerhin bleibt den Deutschen, die Qualität ihres Biers noch stärker beim schwedischen Käufer hervorzuheben…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Trockenheit schadet Vieh und Feldfrüchten

Trockenheit schadet Vieh und Feldfrüchten

Extreme Trockenheit trifft die schwedische Landwirtschaft im Sommer 2018 besonders hart. Da es vielerorts seit Mai nicht ausreichend geregnet hat, sind sowohl Ackerbau als auch Viehhaltung betroffen. In manchen Regionen wird das Tierfutter knapp, und die Bauern denken...

mehr lesen