Weihnachtsbasar in der Victoriagemeinde Berlin

Die schwedische Gemeinde in Berlin hat am Wochenende vom 30.11. bis 01.12.19 die gemütlichste Zeit des Jahres mit einem traditionellen Julmarknad eingeläutet. An diesen Tagen strahlten die Adventslichter, Lichterbögen- und ketten in den Fenstern der Victoriakirche in Wilmersdorf ein bisschen mehr als sonst.

 

Schwedische Weihnachtsbeleuchtung

Schwedische Weihnachtsbeleuchtung

Die Kinder warten auf den Jultomte

Die Kinder warten auf den Jultomte

Weihnachtsstimmung bei Glögg und Elchwurst

Bereits auf der Straße vor dem Gemeindehaus duftete es nach Weihnachtsgewürzen. Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner tummelten sich im Hof der Gemeinde – die bunt geschmückten und mit Tannenzweigen verzierten Stände versetzten die Besucher*innen mit Glögg und Elchwurst in skandinavische Weihnachtsstimmung. Neben süßen Lösgodis und Pytt i Panna wurden Kerzen, Bücher, Tischdecken, gestrickte Wollhandschuhe, Dalarnapferde und schwedisches Kunsthandwerk verkauft. In diesem Jahr waren Kalenderkerzen besonders beliebt. Vor einer kleinen Stuga standen die Kleinsten mit ihren Eltern Schlange und warteten darauf, als Nächstes auf den Schoß des Jultomte zu klettern.

 

Die Dalarnapferde sind besonders beliebt

Die Dalarnapferde kommen gut an

Über 300 Ehrenamtliche

Lösgodis dürfen nicht fehlen

Lösgodis dürfen nicht fehlen

Bereits im Sommer begann die Organisation des Weihnachtsmarktes: Lebensmittel, Dalarnapferde und Dekoartikel wurden original in Schweden bestellt. Ende November begann der Aufbau der Stände und die Einteilung der über 300 Ehrenamtlichen, darunter Mitglieder der schwedischen Kirche und Deutsche, die sich der Gemeinde verbunden fühlten. Erst wenige Tage bevor der Weihnachtsmarkt seine Tore öffnete, wurden Köttbullar, Weihnachtsschinken, Lacks und Elchwürste geliefert, von denen an diesem Wochenende über 5.000 Stück verkauft wurden. Besonders beliebt waren auch der dreieckige Käse Västerbottensost und die leckeren Pepparkakor.

 

Eine fast 100 Jahre alte Tradition

Der Julmarknad der Svenska kyrkan findet bereits seit 1923 in Berlin statt. Ende der 90ger Jahre wurde er erstmals auf dem heutigen Gelände der Victoriagemeinde in Wilmersdorf ausgetragen. Mehr als 12.000 Berlinerinnen und Berliner haben den Weihnachtsbasar an diesem Wochenende besucht.

 

 

 

 

(Text & Bilder: Alina Sölter)

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter