Stockholm mit Kindern – Teil 1: Skansen und Junibacken

Hej! Mein Name ist Josefine und ich betreibe den Blog Frau Schweden. Heute habe ich die Ehre, hier als Gastbloggerin zu schreiben! Ich lebe mit meiner Familie an der schwedischen Westküste, aber letzte Woche war ich mit meinen beiden ältesten Kindern (7 und 8 Jahre) bei meinem Bruder in Stockholm. Jetzt wollte ich ein paar schöne Tipps von dort mit euch teilen.

In Stockholm gibt es viel zu entdecken für Familien mit Kinder! Es ist auch eine relativ einfache Stadt, um mit Kindern zu reisen. In den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Kinder unter 7 Jahren kostenlos und an den Wochenenden sogar auch die Kinder zwischen 7 und 11 Jahren. Als ich und die Kinder am Stockholmer Zentralbahnhof ankamen, hüpften wir direkt in die Straßenbahnlinie Nummer 7, die uns zum schönen Stadtteil und zur Halbinsel Djurgården brachte. Es ist wirklich der perfekte Ort für Familien mit Kindern, um Stockholm zu entdecken. Komm, lass uns gehen!

Skansen

Die erste Station war Skansen, ein Freilichtmuseum über die Geschichte Schwedens. Hier gibt es Gebäude aus verschiedenen Epochen die aus dem ganzen Land geholt wurden. Es gibt auch nordische Tiere wie Elche, Bären, Wölfe und Luchse.

Es ist wie eine kleine Miniwelt aus einem vergangenen Schweden und absolut wunderbar schön mit seinen Stadtvierteln, Gärten, Kirchen und unzähligen Spielplätzen eingerichtet. Alles ist so authentisch und schön und es fühlt sich genauso an, als würde man hundert Jahre zurück in die Zeit reisen.

Ich liebe es, wenn alles so durchdacht ist, keine Souvenirs in knalligen Farben die die Kinder heranlocken oder große Kioske mit Süßigkeiten überall. In den Stadtvierteln kann man in altmodischen Geschäften einkaufen.

Im Winter kann man Schlittschuhe ausleihen und seine Runden zu klassischer Musik drehen. Wir waren hier an einem Freitag im Februar und hatten die ganze Gegend fast für uns selbst. An Wochenenden und während der Saison ist es in der Regel voll mit Menschen, aber auch das ist schön.

Ich kann einen Besuch in Skansen nicht genug empfehlen, ein kulturelles Erlebnis für Groß und Klein. Es ist wirklich ein magischer Ort, an dem die Vergangenheit auf die Gegenwart trifft, voller Fakten und Phantasie.

Aber jetzt weiter zum Junibacken!

 

 

Junibacken

Junibacken ist ein Kulturhaus für Kinder, das das Lesevergnügen von Kindern wecken möchte. Ein ausgezeichnetes Ziel finde ich. Basierend auf Astrid Lindgrens Geschichten können neue Generationen die bekannten Märchen entdecken.

Meine Kinder liebten es, mit dem Märchenzug zu fahren, der sich durch die magische Welt der Märchen schlängelt. Auf der Reise trafen wir Emil und Madicken bzw. Michel aus Lönneberga und Madita wie sie ins Deutsche übersetzt wurden. Auch Karlsson auf dem Dach war da.

Die Rundtour ist schön und auch ein bisschen traurig, genau wie in den Büchern. Der Text des Märchenzuges war der Letzte den Astrid Lindgren geschrieben hat. Und wenn man ihn im Originalen auf Schwedisch hört, ist sie selbst diejenige, die uns erzählt. Astrid Lindgren ist mein großes Idol, natürlich als Schriftstellerin, aber noch mehr für die Menschlichkeit für die sie stand.

Als die Reise vorbei war, haben wir uns bei der Villa Kunterbunt auf eine Bank gesetzt, um das Theaterstück „Pippi zieht ein“ zu sehen. Die Kinder saßen wie verzaubert da und nahmen jede Szene auf. Ich liebe es das man nicht feige war, sondern das Drehbuch genauso deftig machte wie in Astrids Texten. Auf Junibacken sind auch noch viele andere schwedische Kinderbuchautoren vertreten, vielleicht findet ihr einen neuen Favoriten? Wie auch immer, es lohnt sich, Junibacken zu besuchen, vor allem, wenn das Wetter etwas rau ist.

Das war unser erster Tag in Schwedens Hauptstadt, morgen werden wir zu zwei meiner Favoriten gehen – aber mehr darüber, kommt nächste Woche an dieser Stelle. ♡

Weitere Texte über mein Leben in Schweden findet ihr in meinem Blog Frau Schweden.

Danke Schwedenstube, dass ich hier Gastbloggen durfte, wir sehen uns nächste Woche wieder (mit Teil 2). ♡

Liebe Grüße Josefine

Bilder Junibacken: mit freundlicher Genehmigung von Junibacken.se
Restliche Bilder: Frau Schweden

Schwedische Mode

Entdecke unser kreatives Sortiment an Naturmode: Bei Gudrun Sjödén findest Du nachhaltige Mode, skandinavische Mode-Accessoires und Ideen für eine skandinavische Einrichtung aus herrlich natürlichen Materialien. Die farbenfrohen Kleidungsstücke verkörpern gute Laune und lassen sich toll im Lagenlook stylen. Unsere Bio-Kleidung besticht nicht nur durch ihr unvergleichliches Design, sondern auch durch ihre Funktionalität. Sie ist zudem umweltfreundlich produziert, z.B. aus Bio-Baumwolle, und für Frauen jeden Alters geeignet.

Schwedisch Lernen



Schwedisch lernen

Mit diesem Sprachkurs lernst Du Schwedisch schnell und höchst effizient bei nur 17 Minuten Lernzeit pro Tag! Erste Unterhaltung auf Schwedisch ist bereits nach nur vier Stunden möglich! Für PC, Smartphone und Tablet.

One Response to Stockholm mit Kindern – Teil 1: Skansen und Junibacken

  1. Ulla Philipp 23. Februar 2020 at 10:37 #

    Hallo Schwedenfreunde,

    wir ( zwei ältere Erwachsene) haben beide Museen besucht und waren begeistert. Wir fuhren auch mit dem Märchenzug durch Junibacken und waren glücklich. Egal ob jung oder alt sind beide Museen sehr zu empfehlen.
    Hej

Schreibe einen Kommentar

  • Kategorie Blog