Sportstadt Göteborg: Hallen-Leichtathletik-Europameisterschaft 2013

Hallen-Leichtathletik EM 2013 Foto:goteborg2013.com

Vom 1. bis zum 3. März 2013 treffen sich Europas Leichtathleten im Scandinavium in Göteborg um die besten Sportler in ihren jeweiligen Disziplinen zu ermitteln. Die Hoffnungen der Schweden liegen vor allem auf jungen Talenten wie der 400-Meter-Läuferin Moa Hjelmer (Europameisterin 2012) oder dem Weitspringer Michel Tornéus, der mit 8,22 Metern einen neuen schwedischen Rekord aufstellte. Am Rande der Wettkämpfe bietet sich die Möglichkeit für Athleten und Zuschauer sich mit ehemaligen aktiven Sportlern, den Modern Swedish Legends, auszutauschen. Eine der bekanntesten Athleten ist Carolina Klüft, dreimalige Weltmeisterin, zweimalige Europameisterin und Olympiasiegerin 2004 im Siebenkampf.

Mit der diesjährigen Hallen- EM richtet die Stadt Göteborg insgesamt zum fünften Mal internationale Wettkämpfe in der Leichtathletik aus. Die Hallenwettkämpfe wurden bereits 1974 und 1984 im Scandinavium Göteborgs veranstaltet. Zudem begrüßte Göteborg bereits zweimal internationale Leichtathleten zu Wettkämpfen im Ullevi-Stadion. 1995 war Göteborg Gastgeber der Leichtathletik-WM und im August 2006 Gastgeber der 19. Leichtathletik-EM.

Aber nicht nur in der Leichtathletikwelt spielt Göteborg eine Rolle. Auch andere sportliche Großereignisse wurden und werden immer wieder in Göteborg ausgefochten. So fanden beispielsweise einige Handballspiele der Weltmeisterschaft 2011 im Scandinavium statt. Im Juli 2013 wird die Fußball-EM der Damen in Schweden ausgetragen, dabei werden auch drei Vorrundenspiele und ein Halbfinale in Göteborg ausgespielt.  Spielort wird das Fußballstadion Gamla Ullevi sein, das nach dem Neubau von 2009 jetzt Platz für 18.800 Zuschauer bietet.

Auch die Göteborger Vereine finden in den zahlreichen Sportstätten der Stadt ein Zuhause und glänzen dort durchaus mit sportlichen Erfolgen. Der dreimalige schwedische Eishockeymeister Frölunda HC/ Frölunda Indians trägt seine Heimspiele im Scandinavium aus, eine Multifunktionshalle mit einem Fassungsvermögen von ca. 12.000 Menschen. Die Lisebergshallen wird im Winter von der Herren-Handballmannschaft von Redbergslids IK (Elitserien) und den Damen- und Herren-Floorballmannschaften von Pixbo Wallenstam IBK (beide Superliga) genutzt. Mit dem IFK Göteborg beheimatet die Stadt den erfolgreichsten Fußballclub Schwedens. Der  18-malige schwedische Meister und zweimaliger EUFA-Cup-Sieger trägt seine Heimspiele im Gamla Ullevi Stadion aus. Nur 200 Meter entfernt von diesem liegt das (Nya) Ullevi Stadion, das zur Fußball-WM 1958 entworfen wurde.

Ullevi Stadion

Ullevi Stadion Foto: wikipedia.de

Zu den jährlich stattfindenden sportlichen Großveranstaltungen in Göteborg zählen u.a. der Halbmarathon Göteborgsvarvet, der Gothia Cup, ein riesiges internationales Fußballturnier für Jugendliche und der Partille Cup, ein ebenso beeindruckendes internationales Handballturnier für Jugendliche.

Autor(in): Svenja Bichbäumer – svenjabich@web.de



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar