Schwangere Madeleine: Prinzessin im Glück

H.R.H. Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill

Prinzessin Madeleine und ihr frisch gebackener Ehemann Chris O’Neill erwarten ihr erstes Kind (Foto: Brigitte Grenfeldt, Kungahuset.se).

Madeleine von Schweden und ihr frisch gebackener Ehemann Christopher O’Neill erwarten ihr erstes Kind. Schon am 3. September hat die schöne Prinzessin die frohe Botschaft via Facebook verkündet – nur knapp drei Monate nach der großen Hochzeit. Am gleichen Tag kam auch die offizielle Erklärung des schwedischen Palastes mit genaueren Informationen. Demnach soll der Nachwuchs im März 2014 auf Platz fünf der schwedischen Thronfolgeliste einrücken.

Doch bis dahin bleibt alles wie gewohnt: Das Ehepaar lebt weiterhin in der Wahlheimat New York und Madeleine arbeitet noch bis zum Herbst in der Kinderhilfsorganisation Childhood ihrer Mutter weiter. Und steht wie gehabt im Blickpunkt der Öffentlichkeit: So freuten sich die Boulevardblätter erst jüngst über den erstmals sichtbaren Babybauch und spekulierten gleichzeitig, warum sie als Schwangere während der Thronjubiläumsfeierlichkeiten ihres Vaters ein Glas Sekt in der Hand halten kann. Ob sie davon allerdings auch trank, bliebt unbeantwortet. Und auch die spätere Titelfrage ist bereits geklärt. So brachte die schwedische „Svensk Damtidning“ in ihrem Interview mit Hofanwalt Axel Calissendorff Licht ins Dunkel der Spekulationen. Der bestätigte nämlich: Ja, der angekündigte royale Nachwuchs wird einen Prinzen- oder Prinzessinnen-Titel tragen. Die Frage nach dem späteren Wohnsitz der jungen Familie bleibt aber noch offen.

Autor(in): Inka Stonjek –

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar