Rezept: Julskinka – der schwedische Weihnachtsschinken

Julskinka Foto:ica.se

Der Klassiker auf dem schwedischen Julbord ist der Weihnachtsschinken. 94 Prozent der Schweden lieben Julskinka. Somit liegt der Schinken klar auf Platz eins der schwedischen Weihnachtsgerichte, noch vor dem Hering. Im Schnitt isst jeder Schwede circa ein Kilo Schinken während der Festtage. Kein Wunder, denn er ist nicht nur wahnsinnig lecker sondern auch wirklich einfach zu zubereiten – und man kann ihn warm oder kalt genießen.

Deshalb hier nun das Rezept zum Nachkochen:

Zutaten (für 6 Personen):

1 gesalzener (gepökelter) Schinken, ca. 2 kg

10 Pimentkörner

10 Pfefferkörner

8 Nelken

1 Lorbeerblatt

 

Für die Kruste:

1 Ei

3 Tl Senf

3 El Paniermehl

2 El Honig

Den Schinken mit der Fettseite nach oben in einen großen Topf legen und mit Wasser bedecken. Das Wasser aufkochen lassen und den entstandenen Schaum abschöpfen. Dann die Pimentkörner, Pfefferkörner, Nelken und das Lorbeerblatt zugeben. Den Schinken bei mittlerer Temperatur etwa 1 Stunde und 30 Minuten garen. Danach die Schwarte vorsichtig ablösen und den Schinken in der Kochbrühe erkalten lassen.

Den Backofen auf 200° (Umluft auf 180°) vorheizen. Das Ei mit Senf, Paniermehl und Honig verrühren und die Fettseite des Schinkens damit einstreichen. Den Schinken im Ofen bräunen lassen. In Scheiben schneiden und servieren. Dazu schmeckt Kartoffelpüree oder Preiselbeersahne.

Smaklig måltid!

Autorin: Svenja Bichbäumer – svenjabich@web.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Cornelis Vreeswijk

Cornelis Vreeswijk

Weiterführende Links Cornelis Vreeswijk Sällskapet Wikipedia über Cornelis Vreeswijk Vreeswijk wurde 1937 in den Niederlanden geboren und kam erst im Alter von zwölf Jahren mit seiner Familie nach Schweden. Doch sollte er neben Carl Michael Bellman und Evert Taube zum...

mehr lesen