Prinzessin Madeleine im Liebesglück

Im Sommer 2013 heiratet Prinzessin Madeleine ihren Chris (Quelle: Kungahuset.se).

Im schwedischen Königshaus steht die nächste Hochzeit an: Im Sommer 2013 heiratet die zweite Tochter von Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf. Sie sind über die Wahl von Prinzessin Madeleine entzückt und schwärmen über den „sehr freundlichen und warmherzigen“ Schwiegersohn in spe Christopher O’Neill.

Und sie stehen hinter ihm. Erst jüngst warfen schwedische Medien dem US-amerkanischen Investmentbanker unseriöse Geschäftspraktiken vor. So berichtete die Zeitung Aftonbladet, seine Firma Noster Capital sei im Steuerparadies der Cayman Inseln gemeldet, obwohl der eigentliche Firmensitz im US-Bundesstaat Delaware liege. Diesen Vorwürfen schob das Königshaus einen Riegel vor und veröffentlichte eine von seinem Anwalt verfasste Stellungnahme.

Demnach zahle der 37-Jährige seine Steuern in New York City, das zu den Bezirken mit den höchsten Steuersätzen der Vereinigten Staaten gehöre. Zudem sei es im Investmentbusiness „langjährige, akzeptierte und gängige Praxis“, auf den Cayman Inseln gemeldet zu sein. Zudem besitze Madeleines Verlobter keine Anteile an Noster Capital Investment International, sondern sei Gesellschafter bei Noster Capital LLC, einer Art GmbH.

Das Hochzeitspaar schweigt zu den Vorwürfen – und strahlt. „Chris öffnete mein Herz, er ist mein Seelenverwandter“, schwärmt Prinzessin Madeleine über ihn.

Die 30-Jährige hatte die gemeinsamen Hochzeitspläne am 25. Oktober über eine Videobotschaft auf der königlichen Homepage bekannt gegeben. Für sie ist es bereits die zweite Verlobung, nachdem die vorangegangene Beziehung zu ihrem langjährigen Freund Jonas Bergström an seinem Seitensprung zerbrochen war.

 

Autor(in): Inka Stonjek –

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter