Olympische Spiele 1912 in Stockholm

Schweden, oder genauer Stockholm, gedachte am 9. Juni 2012 bei dem Stadionfest den Olympische Spielen vor 100 Jahren. Die Sommer-Olympiade waren die ersten Spiele, an denen die Teilnehmer von allen fünf Kontinenten zusammenkamen, zum ersten Mal dabei war auch Japan.

Insgesamt 2.407 (davon 48 Frauen) nahmen an der „Sonnenscheinolympiade“ (wegen des stets schönem Wetters) oder auch aufgrund der guten Organisation „The Swedish Masterpiece“ genannten Olympiade, die von König Gustav V offiziell eröffnet wurde, teil. Bereits seit Anfang des Jahres wird das 100-jährige Jubiläum in Stockholm mit diversen Attraktionen und Wettbewerben gefeiert, darunter an den alten olympischen Spielstätten in Nynäshamn, Djurgårdsbrunnsviken sowie auf Gärdet. Auch das Riksidrotts-Museet zeigt eine Ausstellung rund um die fünften Sommerspiele der Neuzeit, die vom 5. Mai bis 27. Juli 1912 stattfanden und bei denen auch zum ersten Mal automatische Uhren und Zieleinlaufkameras verwendet wurden. Der Gastgeber Schweden holte übrigens mit 65 Medaillen (24 Gold/24 Silber/17 Bronze) die meisten Auszeichnungen.

Autor: Thomas Frankenstein – dodge_charger@web.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Mats Strandberg: Das Heim

Mats Strandberg: Das Heim

Zum ersten Mal nach zwanzig Jahren kehrt Joel zurück in sein Heimatstädtchen an der schwedischen Westküste, um seine demenzkranke Mutter zu pflegen. Seit ihrem Infarkt ist Monika nicht mehr dieselbe, und schweren Herzens bringt Joel sie im Seniorenheim unter, wo sie...

mehr lesen