Lättöl – das schwedische Bier

Alkohol gibt es in Schweden nur in bestimmten Läden, den so genannten „Systembolaget“ – einem staatlichen Netzwerk, in dem es sogar das hierzulande handelsübliche Bier zu kaufen gibt. Ab 3,5 % vol sprechen die Schweden nämlich schon von Alkohol. Aber auch in normalen Läden und Supermärkten gibt es in Schweden Bier zu kaufen, dieses darf aber weniger „Umdrehungen“ haben.


Dabei handelt es sich folglich um „leichteres“ Bier, welches die Schweden „Lättöl“ nennen. „Lättöl“ hat nicht einmal die Hälfte von dem Bier hierzulande: 2,25 % vol. Seit einigen Jahren gibt es neben dem Leichtbier auch ein Volksbier („Folköl“), das mit 3,5 % vol noch zu den leichteren und frei erhältlichen Bieren zählt. Im Gegensatz zu dem „Lättöl“, das zu den Erfrischungsgetränken („Lättdrycks“) zählt, ist der Verkauf des „Folköl“ an Jugendliche unter 18 Jahren untersagt. Das für uns Kontinental-Europäer normale und in Schweden „Starköl“ genannte Bier mit 4,9 – 5 % vol gibt es übrigens erst mit 20 Jahren zu kaufen.

Autor(in): Thomas Frankenstein – dodge_charger@web.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Immer mehr Kleinkinder in schwedischen Kitas

Freunde findet man in Schweden nur schwer

Für Zugezogene aus dem Ausland bietet Schweden eine Menge. Trotzdem ist es für Einwanderer dort besonders schwer, neue Freunde zu finden. Diese Einschätzung gaben jetzt Befragte einer internationalen Studie. Demnach landet Schweden auf einem der hintersten Plätze,...

mehr lesen
Immer mehr Kleinkinder in schwedischen Kitas

Alltag in Schweden

Alltag in Schweden Buchtipp: Alltag in Schweden "Sicherer kann niemand sein als wir, die wir im Jahr 2007 in Schweden wohnen. Das sicherste Land der Welt. Das lagom-Land, das sich um seine Einwohner von der Wiege bis zur Bahre sorgt, das ein Amt, eine staatliche oder...

mehr lesen