Kladdkaka – Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka

Kladdkaka Foto: Svenja

Kladdkaka, der schwedische Klebekuchen, ist ein sehr leckerer, einfach zu backender Schokoladenkuchen. Dieser Kuchen ist ein Klassiker der schwedischen Kaffee- und Kuchenkultur und von da her ist es nicht verwunderlich, wenn jeder schwedische Haushalt sein eigenes einzig wahres Rezept besitzt. Hier folgt nun eine Rezeptvariante dieses tollen Kuchens.

 

Zutaten:

175 g   Butter oder Margarine

175 g   Schokolade (dunkle Blockschokolade)

170 g   Zucker

3          Eigelb

100 g  Weizenmehl

1 TL    Vanillezucker

3         Eiweiß

Fett für die Form

Zubereitung:

Die Butter oder Margarine bei niedriger Temperatur in einem großen Topf schmelzen, dann die in Stückchen gebrochene Schokolade im warmen Fett schmelzen lassen. Zucker, Vanillezucker und Eigelb hinzufügen und kräftig mit einem Holzlöffel umrühren. Danach das Mehl unter die Schokoladenmasse rühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (22-26 cm) geben. Sofort auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Der Kuchen darf nicht ganz durchtrocknen, d.h. er muss noch etwas nass und klebrig sein um einen echten Kladdkaka ab zu geben. Am besten prüft man dies, indem man mit einem Holzstäbchen in den Kuchen piekt.

Vorsicht beim Lösen aus der Form: Da der Kuchen ziemlich dünn und klebrig ist, bricht er schnell. Je nach Geschmack kann man den Kuchen entweder mit Puderzucker bestäuben  oder mit Schlagsahne servieren.

Kladdkaka Foto: Svenja

Neben der klassischen Variante gibt es mittlerweile auch viele verschiedene Variationen – mit Nüssen, glutenfrei, etc. Auf folgender Seite wurden einige Rezepte zusammengetragen:

http://kladdkakerecept.blogspot.de/

Autor(in): Svenja Bichbäumer – svenjabich@web.de



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar