Bennys Hotel: Das Rival in Stockholm

Hotel Rival am Mariatorget in Stockholm Bild aus Wikipedia. Fotograf: Holger Ellgaard

Hotel Rival am Mariatorget in Stockholm
Bild aus Wikipedia. Fotograf: Holger Ellgaard

Das Hotel Rival wurde im Jahre 2003 vom ehemaligen Abba-Mitglied Benny Andersson gekauft und umgebaut und anschließend zum ersten Boutiquehotel in Schweden erklärt. Das Haus ist aus einem Kino hervorgegangen: Hier waren die Abba-Legenden Benny, Björn, Annafrid und Agneta schon häufig zu Gast.

Am 26. Dezember 1937 wurde am Mariatorget – damals noch Adolf Fredriks Torg – im Stockholmer Stadtteil Södermalm ein Kino mit dem Namen Rival eingeweiht, damals als Ersatz für zwei andere Kinos, die für den Bau der Södergatan weichen mussten. Gebaut wurde es von Ri-Teatrarna, einer erfolgreichen Kette, zu der mehrere große Kinos in Stockholm gehörten. Das Rival war ein beachtliches, elegantes  Bauwerk, im Art Deco Stil, in dem sich auch ein Hotel, ein Restaurant und eine Konditorei befanden. Das genannte Hotel trug den Namen „Hotel Aston“. Das Rival-Kino hatte zu dieser Zeit 1218 Plätze und war somit eines der größten Filmtheater in Schweden.

1983 wurde das Rival-Kino zusammen mit anderen Kinos der Firma Ri-Teatrarna an Europafilm AB verkauft und 1984 wechselte es erneut der Besitzer und gehörte von nun an zur SF Bio AB.

Schließlich kaufte der ehemalige ABBA-Musiker, Benny Andersson 2002 sowohl das Hotel als auch das Kino und renovierte beides  von Grund auf. Das Rival war Bennys Lieblingskino, hier war er oft mit Anna-Frid, Björn und Agnetha. Er wollte das Hotel und den ganzen Stadtteil Södermalm, der ja in früheren Zeiten, keinen so guten Ruf besaß, aufwerten. Es entstand ein Kino mit 700 Plätzen und ein modernes, luxuriöses Hotel.  Das Hotel ist in richtiges Kunstwerk. Benny wollte alles so gestalten, wie er sich das beste Hotel vorstellt. Am 1. September 2003 wurde das neue Hotel,  nun unter dem neuen Namen „Hotel Rival“ eröffnet. Der neue Name sollte den Bezug zum Kino verdeutlichen. Das Hotel Rival wurde mit zusätzlichen Zimmern und auch mit eleganten Suiten ausgestattet.

Ein besonderes Merkmal sind die Aufzüge aus Glas. Überall in den Räumen findet man Erinnerungen an ABBA in Form von Bildern und Postern. Das Hotel Rival hat heute 99 Zimmer mit 194 Betten, ein Café, ein Bistro, eine Cocktailbar und fünf Konferenzräume. Es zählt zu der Kette der Boutiquehotels, besonders schöner angenehmer Hotels in Schweden. Aber trotz allem Luxus sind die Zimmer durchaus erschwinglich. Neben den komfortablen Suiten werden auch Standard Rooms und Economy Rooms zu akzeptablen Preisen angeboten.

2008 fand im Rival-Kino die Premiere des Musicals Mamma Mia statt und sämtliche ABBA-Mitglieder zeigten sich zu diesem Anlass nach langer Zeit mal wieder zusammen auf dem Balkon des Hotels.

Das Hotel Rival liegt recht zentral im Stadtteil Södermalm, die nächste U-Bahn Station befindet sich direkt neben dem Hotel am Mariatorget und zur Altstadt kann man bequem in 15 Minuten laufen. Café und Bistro können natürlich auch von Nicht-Hotelgästen besucht werden. Jeden Sonntag wird von 13.00-18.00 Uhr ein umfangreicher Brunch angeboten. Oder man geht ins Kino und genießt anschließend einen Drink im Hotel. Und vielleicht hat man ja Glück und trifft den Hotelbesitzer, Benny Andersson, was ja gar nicht so selten vorkommen soll.

Autor(in): Heide – Heide.Walker@conductix.com

Schwedisch Lernen

„Schwedisch lernen: Schwedisch-Sprachkurs“ bedient sich der erfolgreichen Langzeitgedächtnis-Lernmethode. Abwechslungsreiche Aufgaben Tag für Tag und eine große Auswahl an Lernmethoden motivieren und vertiefen das Gelernte spielend. Diskutiere nach dem Tagespensum mit Gleichgesinnten und tausche Dich aus in unseren Foren und der Insider-Lerngemeinschaft. So kannst Du innerhalb kürzester Zeit Schwedisch lernen und Dich fließend auf Schwedisch unterhalten.



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

  • Kategorie Blog