Hen – das geschlechtsneutrale Pronomen

Hen – Ein kleines Wort mit großer Wirkung. Schon lange wird das geschlechtsneutrale Personalpronomen „Hen“ in Schweden diskutiert. Im April diesen Jahres wird das Wort offiziell aufgenommen ins Schwedische Wörterbuch. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Vor ein paar Jahren habe ich bereits einen schwedischen Zeitungsartikel über die Frage gelesen, ob man Gott nicht als Hen an Stelle von Han (er) bezeichnen sollte. Eine interessante Frage, die eine schwedische Pfarrerin da aufwarf. In Finnland existiert das geschlechtsneutrale Hän bereits seit langem. Und auch in Schweden war die schwedische Version schon in den 60er Jahren im Umlauf. Doch als 2012 das Kinderbuch „Kivi & Monsterhund“ erschien, wurde die Debatte erneut angefacht.

Das Wort Hen soll die beiden Pronomen Han und Hon ersetzen, wenn es beispielsweise darum geht, eine allgemeine Aussage zu treffen, bei der das Geschlecht der betroffenen Personen unbekannt ist oder um Menschen, die sich keinem bestimmten Geschlecht zugehörig fühlen.
In „Kivi & Monsterhund“ wird konsequent das Wort Hen benutzt, so dass die Hauptfigur weder als Mädchen noch als Junge identifiziert werden kann. Mittlerweile sind noch mehr Bücher dieser Art erschienen. Die Frage, ob Kindern ein bestimmtes Geschlecht zugeordnet werden sollte, wird zu einer heißen Debatte in Schweden. Immer mehr Institutionen springen auf diesen Zug mit auf, so gibt es beispielsweise einen Henerator, ein PlugIn, das auf schwedischen Websites ein geschlechtsneutrales Surfen erlaubt, in dem Hon und Han gegen Hen ersetzt werden. Dass nun auch die Akademiens Ordlista das Wort übernommen hat, ist ein Schritt in Richtung Geschlechtsneutralität, weg von Diskriminierung, egal welchen Geschlechts.

Wenn ein Land einen solchen sprachlichen Umschwung hinkriegen kann, dann ist das wohl Schweden. Schließlich hat man es dort auch schon vor gar nicht allzu langer Zeit geschafft, vom Sie zum Du überzugehen.

Autor(in): Lotte – charlotte.roggenbuck@t-online.de

1 Kommentar

  1. Maria Benson

    Hallo! Inzwischen gibt es „Kivi & Monsterhund“ auch auf Deutsch.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Schwedenkalender 2024

Schwedenkalender 2024

Unser beliebter Schwedenkalender 2024 zeigt die Schönheit Schwedens in all ihren Facetten. Er enthält die deutschen und schwedischen Feiertage (zweisprachig!), die Geburts- und Namenstage der schwedischen Königsfamilie sowie eine Übersicht über die deutschen...

mehr lesen
David Lagercrantz: Vernichtung (Millenium Bd.6)

David Lagercrantz: Vernichtung (Millenium Bd.6)

Ein Obdachloser wird tot auf dem Stockholmer Mariatorget gefunden. In seiner Jackentasche findet sich die Telefonnummer von Mikael Blomkvist. Als eine DNA-Analyse ergibt, dass der Obdachlose ein sogenanntes Super-Gen besaß, das nur in einer bestimmten Ethnie in Nepal...

mehr lesen
Foto-Workshop im Netz der Stockholmer U-Bahn

Foto-Workshop im Netz der Stockholmer U-Bahn

Als wahrer Kenner des "Untergrunds" hat sich Micha Pawlitzki mit einem Fotokunst-Bildband über U-Bahnhöfe erwiesen. Sein Werk => "Unter Grund" ist eine fotografische Hommage an die schönsten und ausgefallendsten Tunnelstationen Deutschlands und wurde von der Fach-...

mehr lesen