Schwedisch lernen



Elchjagd in Schweden

Smålandet Elchsafari 044

Die Elchjagd beginnt in Schweden – je nach Region – irgendwann im Herbst.

Jagen ist in Schweden beinahe ein Volkssport. Immerhin kommen auf 9,5 Millionen Einwohner rund 300.000 Jäger, wie der er Schwedische Jagdverband mitteilt. Zum Abschuss sind Rehbock, Rentier, Rotwild, Dammhirsch, Wildschwein, Bison und Biber freigegeben. Und natürlich: der Elch. Die wichtigsten Infos zur Elchjagd in Kürze.

Elche sind die größte heute vorkommende Art der Hirsche. Ihr Lebensraum sind die borealen Wälder und Taigagebiete der Nordhalbkugel, also Europa, Asien und Nordamerika. Mit Ausnahme der Insel Gotland sind sie auch in ganz Schweden zu finden. Der dichteste Bestand findet sich in Småland.

Die Jagdsaison für Elche geht bis zum 31. Januar, wobei der Startschuss – je nach Region – an unterschiedlichen Terminen im Herbst fällt. So startet sie im südlichen Kronobergs län am 12. Oktober, im nördlichen Norbottens län bereits am 7. September. Zudem gibt es feste Tageszeiten, zu denen die Jagd erlaubt ist. Elche dürfen sie nur von einer Stunde vor Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang gejagt werden. In der Saison 2013/2014 wurden knapp 95.000 Tiere geschossen. Nach der Elchjagd zählt der Bestand noch 250.000 bis 300.000 Tiere.

Touristen, die in Schweden jagen wollen, empfiehlt der Schwedische Jagdverband die Teilnahme an organisierten Jagdausflügen. Anbieter können zum Beispiel Reiseveranstalter oder Jagdkooperativen sein. Sie helfen bei den nötigen Papieren wie dem Jagdschein und der Versicherung und sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, den Import der eigenen Waffe bei der schwedischen Polizei anzumelden. Alternativ können Jäger, die mindestens 18 Jahre alt sind, sich den gleichen Waffentyp, den sie auch in Deutschland nutzen, in Schweden ausleihen.

Mehr Informationen auf der Seite des Schwedischen Jagdverbandes (Svenska Jägareförbundet / The Swedish Association for Hunting and Wildlife) unter http://jagareforbundet.se.

Autor(in): Inka Stonjek –


Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

  • Kategorie Blog