Die Geschichte Schwedens

Die Geschichte Schwedens beginnt in der Eiszeit, ca. 12.000 Jahre vor Christi Geburt, als Jäger und Sammler noch auf dem Landweg vom heutigen Deutschland nach Norden zogen und im heutigen Schweden siedelten. Die heute so friedfertigen Schweden waren in der Vergangenheit Krieger und Eroberer wie die Wikinger, die ganz Europa in Angst und Schrecken versetzt haben. Aber auch die beiden Könige Gustav II. Adolf und Karl XII. haben auf kriegerischem Weg Schweden im 16. Jahrhundert zu einer Großmacht geformt. Als das Land durch seine vielen Kriege am Ende war, blieb nur noch der Weg in den Frieden und seit dem Jahr 1814 hat es in der Geschichte Schwedens keinen einzigen Krieg oder eine Beteiligung an einem Krieg mehr gegeben.

Autor(in): Kay Kappert – kappert@knowex.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Lapplands Süden – Das Nipfjäll

Lapplands Süden – Das Nipfjäll

Nördlich vom samischen Dorf Idre gelegen beginnt das Nipfjäll- ein fantastisches Wandergebiet in einer für Nordschweden typischen Fjäll-Landschaft. Von Idre, das übrigens das südlichste samische Dorf in Schweden ist, fährt man auf einer befestigten Straße zunächst...

mehr lesen