Der Aufenthalt in Abisko

Abisko

Abisko

In Lappland, dem nördlichsten Teil Schwedens, präsentiert sich den Augen der zahlreichen Besucher eine beeindruckende Natur, die ursprünglicher, kontrastreicher und facettenreicher kaum sein könnte. Zahlreiche Regionen sind bis heute nahezu unbewohnt und zeigen den Ursprung, der bis heute gern mit Lappland in Verbindung gebracht wird. Zu den bekanntesten Orten des Nordens gehören Kiruna und Abisko. Einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung von Abisko bietet der Njulla, der sich als Hausberg des Ortes einen Namen machen konnte. Der charmante Ort, der sich in typisch schwedischer Manier präsentiert, bietet Touristen die Möglichkeit die eigenen Vorräte aufzustocken. In dem Ort finden sich mehrere Einkaufsmöglichkeiten.

Außerdem bietet Abisko ein vergleichsweise umfangreiches Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Die Angebote bedienen sämtliche Preisklassen und halten neben günstigen Zimmern auch recht komfortable Unterkünfte bereit. Abisko ist ebenso der Startpunkt des bekannten Kungsleden. Aber auch abseits von diesem präsentieren sich exzellente Wandermöglichkeiten, die gern von Touristen in Anspruch genommen werden. Wer den Weg in die Bergwelt Lapplands wagen möchte, findet mit der regionalen Seilbahn eine doch recht bequeme Variante. Die Seilbahn führt Gäste bis zur Spitze vom Njulla, die sich 1169 m über dem Meeresspiegel findet. Ausgehend von der Spitze hat man einen wunderschönen Blick auf das Lapporten.

Quellhinweis Bild: Matthias Pätzold / pixelio

Autor(in): Nancy Fischer – Karsten@schwedenstube.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Jonas Moström: Mitternachtsmädchen

Jonas Moström: Mitternachtsmädchen

Uppsala im Frühling: Die Studenten der Universitätsstadt feiern die Walpurgisnacht, als im Hörsaal der Anatomie die Leiche einer blonden Studentin gefunden wird, die eindeutige Würgemale aufweist. Schon zuvor wurden mehrere blonde Frauen überfallen und gewürgt. Genau...

mehr lesen