Bok och Bibliotek – die Göteborger Buchmesse

Ende September zeigte sich Göteborg wieder von seiner literarischen Seite und war Treffpunkt für Literaturbegeisterte und die nordische Buchbranche. Vom 27. bis 30. September konnten die Besucher der größten Buchmesse im skandinavischen Raum auf rund 12.000 qm einen Überblick über aktuelle Neuerscheinungen bekommen.

Ein umfangreiches Seminarprogramm mit Lesungen und Gesprächen macht die Besonderheit der Göteborger Buchmesse aus und verweist auf ihre Anfänge. Denn der Wunsch, Bibliotheksangestellten interessante Fortbildungsseminare anzubieten, brachte die Freunde Conny Jacobsson und Bertil Falck im Jahr 1985 auf die Idee, eine Buchmesse zu arrangieren, damals noch unter dem Namen Bibliotek 85. Im ersten Jahr kamen rund 5.000 Besucher, im Jahr darauf bereits 25.000 und so ging es kontinuierlich weiter. Mittlerweile ist Bok & Bibliotek mit rund 100.000 Besuchern die zweitgrößte Buchmesse in Europa nach der Frankfurter Buchmesse. Wie auch in Frankfurt steht jedes Jahr ein anderes Land im Fokus. Im vergangenen Jahr die Literatur deutschsprachiger Länder, 2012 war der Norden selbst an der Reihe. Zahlreiche skandinavische Autoren waren für Lesungen und Gespräche zu Gast, darunter sogar Autoren aus Grönland und von den Färöern.

Logo Bok och Bibliotek schweden schwedenstube

Eine lesende Seejungfrau ziert das Logo der Messe. Diese geht nicht etwa auf die Nähe zum Meer zurück, sondern auf eine Illustration aus dem ersten in schwedischer Sprache gedruckten Buch aus dem Jahr 1483. Der Designer Bo Berndal hat sie anlässlich des 500. Jubiläums schwedischer Buchkunst im Jahr 1983 abgewandelt und so war sie von Beginn an das Markenzeichen der Göteborger Buchmesse.

Einen Eindruck der Messe vermittelt die aktuellste Ausgabe der schwedischen Literatursendung Babel auf SVT Play.

http://www.bokmassan.se

 

Autor(in): Caroline -skanskriva@gmail.co

schwedische Artikel kaufen in der Schwedenstube



Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter