Auf den Spuren von Meister Petz – Bären in Schweden

Bären in Schweden

Bären in Schweden

Auch wenn ihnen viele Menschen mit Angst, die meisten jedoch mit Respekt begegnen, gleicht das Sehen eines Braunbären einer Faszination. In Deutschland kann man dem so gefürchteten Meister Petz nur im Zoo, Tierpark oder Zirkus begegnen. In Schweden hat man jedoch die einmalige Möglichkeit diesem beeindruckenden Tier in freier Wildbahn gegenüberzustehen. Doch wer sich diesem Abenteuer hingeben möchte, muss sich in den Norden Schwedens wagen. Sowohl in Dalarna als auch in Jämtland stehen die Chancen nicht schlecht, einem Braunbär zu begegnen. Allerdings benötigt man dann nicht nur ausreichend Zeit, sondern auch Geduld. Die Bärenjagd in Schweden ist jedoch ähnlich beliebt wie die Beobachtung der Tiere.

Jedoch erfolgt sie weitestgehend kontrolliert. Aufgrund des starken Zuwachses konnten im Jahr 2004 100 Bären erlegt werden. Es gehört sehr viel Glück dazu einen Braunbär in der Natur zu sehen. Von Natur aus sind diese Tiere sehr scheu, sodass sie dem Menschen ausweichen. In der Vergangenheit kam es unter bestimmten Bedingungen immer wieder vor, dass Bären Menschen attackiert haben. Meist ist das jedoch nur dann der Fall, wenn sie sich vom Zweibeiner bedroht fühlen. Wer eine Begegnung mit Braunbären nicht missen möchte, kann sich in Schweden im Grönklitts Björnpark auf Entdeckungsmarsch begeben.

Quellhinweis Bild: © Jens Bredehorn / Pixelio

Autor(in): Nancy Fischer – Karsten@schwedenstube.de

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter