2000 Jahre Eisenzeit – das „Järnriket“ lädt ein

Jädraås bruk im Eisenreich

Von Gävle aus landeinwärts begibt man sich in das schwedische Eisenreich: „Järnriket“. Zwischen Ockelbo, Sandviken und Hofors sind die Spuren menschlicher Eisenverarbeitung aus allen Epochen so zahlreich, dass man ohne Weiteres über mehrere Tage eine „Eisenroute“ befahren und dabei Unerwartetes entdecken kann. Im Järnriket finden sich Gruben und Hochöfen, Hütten und Bergmannsdörfer, Kunst und Architektur, Innovationen und Industrien: Nunmehr 2000 Jahre lang hat das Eisen Leben und Landschaft in Gästrikland bestimmt und geformt.

Im Eisenreich kann der Besucher genau dort verweilen, wo es ihm am besten gefällt – und die nächste Sehenswürdigkeit ist nie weit. Ob er sich etwa für das schwedische Eisenbahn-Museum interessiert oder für das Gräberfeld aus einer frühmittelalterlichen Eisenerz-Siedlung: Immer steht das Element im Mittelpunkt, das für die menschliche Entwicklung so wichtig war. 36 spannende Besuchsziele umfasst das „Järnriket“, das vom Länsmuseum Gävleborg betrieben und von der EU gefördert wird.

Auf den Spuren von der Eisenzeit bis heute lernen Wißbegierige viel über wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturen. Wo immer Eisen gefördert und bearbeitet wurde, gab es eine klare Verteilung der Ressourcen. So durfte der mittelalterliche „Bergsman“ nur mit staatlicher Genehmigung Eisen schmelzen, während in der vorindustriellen „Järnbruk“-Zeit Unternehmer-Patriarchen mit eisener Faust ihre Arbeiter regierten. Das Eisen beschleunigte den Schifffahrts- und Eisenbahn-Boom im 19. Jahrhundert und führte schließlich zu so modernen globalisierten Konzernen wie Sandvik AB, der noch heute Schwedens größter Stahlproduzent ist.

Eingehende geschichtliche Informationen, pädagogisch aufbereitet, sowie Tips für die Eisen-Route finden sich auf der Webseite des „Järnriket“.

https://lansmuseetgavleborg.se/kulturmiljo/jarnriket/jarnriket-gastrikland/

Quellhinweis Bild: Järnriket Gästrikland

Autorin: Katja Singer – katja-singer@gmx.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Schwedenkalender 2024

Schwedenkalender 2024

Unser beliebter Schwedenkalender 2024 zeigt die Schönheit Schwedens in all ihren Facetten. Er enthält die deutschen und schwedischen Feiertage (zweisprachig!), die Geburts- und Namenstage der schwedischen Königsfamilie sowie eine Übersicht über die deutschen...

mehr lesen
Svarta Nejlikan

Svarta Nejlikan

Weiterführende Links DVD-Bestellmöglichkeit Die schwarze Nelke: Chile 1973. Die Militärs unter General Pinochet stürzen, wahrscheinlich unterstützt vom CIA, den sozialistischen Präsidenten Allende, der dabei getötet wird. Sie übernehmen die Macht und errichten ein...

mehr lesen
Kullens fyr – das sichere Strahlen im Sund

Kullens fyr – das sichere Strahlen im Sund

Schweden beheimatet zahlreiche Leuchttürme, die die Küstenlinien des nordischen Landes schmücken. Viele von ihnen gehen in der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten unter, einer hat sich jedoch zum Insidertipp Nummer eins entwickelt. Es handelt sich um den Kullens fyr. Mit...

mehr lesen