Bjurholm: Kleine Gemeinde, großartige Natur

Berg im Schnee Bjurholm

Der Balberg thront über der Gemeine Bjurholm. Foto: Västerbotten Kurir

Wer abseits der ausgetretenen Pfade nach Natur und Ruhe sucht, sollte es einmal mit Bjurholm versuchen! Als kleinste Gemeinde Schwedens (nach Einwohnerzahl) ist Bjurholm eine versteckte Perle im Norrland. Hier leben gerade mal 2500 Menschen auf 1306 Quadratkilometern! Der einzige größere Ort ist das gleichnamige Bjurholm, wo rund 1000 Einwohner gemeldet sind. Da bleibt viel Raum für die Natur, die in Bjurholm einzigartige Erlebnisse bietet. Hin kommt man mit dem Bus von der Küstenstadt Umeå, die rund 60 km entfernt liegt.

Die kleinste Gemeinde Schwedens liegt in der historischen Provinz Ångermanland, am Weg 92 von Umeå nach Fredrika und am Lauf des Flusses Öreälven. Trotz der scheinbar menschenleeren Umgebung gibt es viel zu sehen und erleben. Und durch einheimisches Engagement wird die großartige Natur von Bjurholm auch Besuchern zugänglich.

Inmitten der Gemeinde thront der Bergausläufer Balberget (440 Meter über NN), der Wanderfreunde geradezu magisch anzieht. Die Besteigung des Balberges wird belohnt mit einer spektakulären Rund-um-Aussicht. Im gleichnamigen Naturschutzgebiet gibt es einen Mineralienpfad zu einer stillgelegten Grube, aber auch einen Jagd- und Fangpfad, der über alte Jagdmethoden informiert. => Weitere Informationen.

Elch und Junge

Mit dem Elch auf Du und Du. Foto: Älgens hus

Klein, aber oho: Bjurholm war die erste Gemeinde in Europa, die einen Elchpark mit zahmen Tieren eröffnete. Heute bietet der Elchpark „Älgens hus“ Gelegenheit, dem König der Wälder ganz nahe zu kommen – bis hin zum Streichelzoo! Ungewöhnlich: Hier werden manche Elchkühe gemolken, um einen delikater Käse aus der Milch herzustellen! Wissenswertes rund um Schwedens stolzes Waldtier zeigt eine Ausstellung, und zahlreiche Events rund ums Jahr locken Besucher von nah und fern. Das „Älgens hus“ ist übrigens Ansprechpartner für etwas „wildere“ Winteraktivitäten: wie zum Beispiel Schnee-Scooter-Touren oder Eisfischen in Bjorholms Gewässern. => Weitere Informationen.

Schlittenfahrt im Schnee

Ausritte, Schlitten- und Kutschfahrten bietet der Backfors Gård für Besucher aus nah und fern. Foto: Visit Bjurholm

Auch zu Pferde lässt sich die Umgebung von Bjurholm bestens entdecken: Sommer wie Winter bietet der Hof Backfors Ausritte, Kutsch- und Schlittentouren an. Mit den kundigen Reiterführern finden Besucher die schönsten Geheimplätze rund um den Berg Balberget oder entlang des Flusses Öreälven. Beim „Horse Trekking“ im Sommer können selbst unerfahrene Reiter lernen, mit dem Tier in der Gruppe umzugehen. Ein stimmungsvolles Winter-Erlebnis ist die abendliche Schlittenfahrt zum Lagerfeuer. Hier erlebt man mit etwas Glück einen ungewöhnlich hellen Sternenhimmel oder sogar die winterlichen Nordlichter. Auf jeden Fall sorgen die Anbieter während der Tour für das leibliche Wohl und ganz viel Norrland-Flair: Schwedischer Glühwein, Lebkuchen und wärmende Pelze sind stets mit dabei! => Weitere Informationen.

Autor(in): Katja Singer – katja-singer@gmx.de

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter
Google+
https://www.schwedenstube.de/bjurholm-kleine-gemeinde-grossartige-natur