Bei Snus will Schweden selbst bestimmen

Allgemein, Nachrichten

In der Frage, ob das schwedische Tabakprodukt „Snus“ auch in anderen EU-Ländern zugelassen wird, will sich das Land auf EU-Ebene nicht mehr so stark engagieren. Zu groß ist der Widerstand anderer Staaten, in Zeiten der Tabak-Restriktion ein neues Produkt ins Spiel zu bringen. Snus ist eine sehr speziell schwedische Form des „Lutsch-Tabaks“ und führt genau wie Zigaretten zu Abhängigkeit und gesundheitlichen Schäden.

Stattdessen hat sich Schweden nun bei der EU weitgehende Selbstbestimmung ausbedungen, wie Snus-Produktion und -verkauf im eigenen Land geregelt wird. Das heißt: Vorschriften über eventuelle Zusatz- und Geschmacksstoffe im Snus will Schweden künftig ohne europäischen Einfluss machen.

Vorausgegangen war ein Vorschlag der EU-Kommission, die Zugabe von „signifikanten Geschmacksstoffen“ für Tabakprodukte aller Art zu verbieten. Damit dürfte etwa die Hälfte aller schwedischen Snus-Sorten künftig nicht mehr verkauft werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Fahrradwege durch Schweden

Fahrradwege durch Schweden

Schweden ist nicht nur ein naturverbundenes Land, sondern auch fahrradfreundliches. Das zeigt sich an seinem gut ausgebauten Netz an Fahrradwegen, der guten Beschilderung und rücksichtsvollen Verkehrsteilnehmern. Da liegt es nahe, es auch mit dem Fahrrad zu erkunden....

mehr lesen