Åsa Hellberg: Wir sehen uns im Sommer

Susanne, Maggan und Rebecka vermissen ihre Freundin Sonja schmerzlich, obwohl sie schon vor mehr als sieben Jahren gestorben ist. Doch Sonja hat ihnen etwas hinterlassen, das ihnen bei der Suche nach dem Glück auf die Sprünge helfen soll: In zehn Briefen erzählt sie von ihrer eigenen tragischen Liebesgeschichte, die sie vor ihren Freundinnen geheim gehalten hat. Außerdem bekommen die Drei von einem Anwalt die Aufgabe, Sonjas Asche an Orten zu verstreuen, die ihr etwas bedeutet haben. Die Reise führt sie einmal um die ganze Welt. Die gemeinsame Zeit bringt sie einander wieder näher, und die drei Freundinnen beginnen, nicht nur Sonja, sondern auch ihr eigenes Leben mit anderen Augen zu sehen.

Die Geschichte rund um die „Sommerfreundinnen“ findet nun eine Fortsetzung. Und diesmal geht es auf Weltreise. Mit ihren Bestseller-Romanen schrieb sich die Autorin Åsa Hellberg auf Anhieb in die Herzen der Leserinnen. Alle vorausgegangenen Geschichten sind => hier zu finden.

Verlag: Ullstein Taschenbuch, 400 Seiten.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar