Ann Linde wird neue Außenministerin

Ann Linde Außenministerin

Ann Linde ist neue schwedische Außenministerin. Foto: Kristian Pohl/ Regeringskansliet

Mitten in der Legislaturperiode gibt es einen Wechsel in Schwedens Ministerriege. Neue Außenministerin wird Ann Linde, die Margot Wallström nach fünf Jahren in diesem Amt ablöst. Wallström hatte Anfang September 2019 erklärt, dass sie  den Posten kurzfristig aufgeben will: „Alles hat seine Zeit, und ich will nun mehr Zeit mit meinen Enkelkindern verbringen“ schrieb Wallström selbst in den sozialen Medien. Das in Schweden so wichtige und prestigevolle Außenministerium wird künftig von Ann Linde geleitet. Sie war seit 2016 Handelsministerin in der Regierung von Stefan Löfven (S).

Ann Linde war bereits als Ministerin für Handel und nordische Fragen international viel unterwegs und galt somit als vielversprechende Kandidatin für das neue Amt. Drei Jahre als EU-Ministerin gaben ihr Erfahrung auf dem europäischen Parkett, ebenso wie die Leitung der internationalen Abteilung Europäischer Sozialdemokraten. Schon in den 90er-Jahren war Linde Beraterin des damaligen Ministers für Außenhandel und EU-Angelegenheiten, Mats Hellström. Als neue Außenministerin, gibt die Politikerin zu verstehen, will sie selbst die feministische Außenpolitik Margot Wallströms fortsetzen.

Margot Wallström, geboren 1954, will sich also ins Private zurückziehen. Doch nicht alle glauben, dass der Zeitpunkt zufällig gewählt ist. Dass Schweden noch immer nicht die Atomwaffenkonvention unterschrieben hat, wird als Niederlage Wallströms gesehen, die zu Reibungen innerhalb der Regierung geführt hat. Wallströms Linie stand gegen die von Verteidigungsminister Peter Hultqvist und Ministerpräsident Löfven, die die Beziehungen mit den USA und anderen NATO-Staaten nicht trüben wollten.

Zu weiteren aktuellen Änderungen in Schwedens Regierung: => Pressemitteilung

 

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar

Facebook
Twitter