Åke Edwardson

Ake_edwardson

Åke Edwardson ist einer der bekanntesten, zeitgenössischen Krimi-Autoren Schwedens. Foto/ Copyright: Emelie Asplund

Åke Edwardson, eigentlich Karl Åke Peter Edvardsson, wurde 1953 in der Stadt Eksjö in Småland geboren. Er wuchs auf in der Gegend um Sävsjö und ist heute ein bekannter Krimi-Autor und Journalist. Unter anderem war er Dozent an der Journalistenschule in Göteborg.

Edwardson debütierte 1995 mit „Till allt som varit dött“. Doch erst 1997 sah seine beliebte Figur „Kommissar Winter“ das Licht der literarischen Welt: In „Dans med en ängel“ (Tanz mit dem Engel) löste die Hauptfigur erstmals einen Fall, und der Roman erhielt auch gleich den Großen Preis der Schwedischen Krimi-Akademie. „Dans med en ängel“ wurde zum besten Kriminalroman des Jahres gekürt.

Edwardsons Geschichte spielen sich meist in der westschwedischen Stadt Göteborg ab, doch einige Szenen verlegt der Autor an die Orte seiner Jugend: Sävsjö und Vrigstad.

Die Bücher um Kommissar Winter boten die Vorlage für die gleichnamigen Verfilmungen.

2009 erlebte der Autor einen Burn-out und erlitt als Folge dessen Tinnitus. Eine Diagnose, die er sogleich auch seiner Figur Winter „verpasste“ und somit aus eigener Erfahrung glaubhaft beschreiben konnte. Seither verbringt Edwardson mit seiner Frau, Rita Lejtzén Edwardson, jährlich längere Zeit im Süden Spaniens, wo er sich vom Trubel des literarischen Betriebs und seiner zahlreichen öffentlichen Aufträge erholen kann.

Hier kommt eine Reihe seiner bekanntesten Bücher, die auch auf deutsch erschienen sind:

Tanz mit dem Engel: Ein junger schwedischer Tourist wird in einem Hotelzimmer brutal ermordet aufgefunden. Kurz darauf geschieht in Göteborg eine ähnlich sadistische Bluttat. Das Opfer diesmal: ein junger Engländer. Besteht eine Verbindung zwischen den beiden Verbrechen? Spuren an beiden Tatorten deuten auf eine Verbindung zur extremen Hardcore-Pornoszene hin.

tanz mit dem EngelIn alle Ewigkeit: Als in einem Göteborger Park eine junge Frau vergewaltigt wird und knapp ihrem Peiniger entkommt, fühlt sich Kommissar Winter an einen schrecklichen Mord erinnert, der vor fünf Jahren an genau dieser Stelle begangen wurde. Ein Fall, den er nie lösen konnte.

Das vertauschte Gesicht: Kommissar Eric Winter stehen kurz vor dem Jahrtausendwechsel wichtige persönliche Veränderungen ins Haus. Zum Glück scheint es in der Göteborger Mordkommission ruhig zu bleiben. Bis zu dem Tag, an dem zwei Eheleute tot aufgefunden werden. Das Paar hält sich bei den Händen, die Gesichter einander zugewandt. Doch mit ihren Köpfen scheint etwas nicht zu stimmen.

Der Himmel auf Erden: Überfälle in der Göteborger Innenstadt, entführte Kinder und eine Menge scheinbar unbrauchbarer Hinweise: Erneut wird Kultkommissar Erik Winter mit den finsteren Seiten des modernen Verbrechens konfrontiert…

Der letzte Abend der Saison: Ein Vertreter, der auf seiner letzten Reise eine Anhalterin mitnimmt. Ein Vater, der auf einer Brücke im dichten Verkehr aus dem Auto steigt und seine Familie zurücklässt. Ein Junge, der mit seinem Onkel eine Spritztour macht und zum ersten Mal vorne sitzen darf. Åke Edwardson mal ganz anders: In seinem bisher persönlichsten Buch schreibt der schwedische Bestsellerautor über Kindheit und Heranwachsen,

Buchtitel rotes MeerDie Schattenfrau: Die Leiche einer Frau ohne Namen. Spuren, die alle ins Nichts zu weisen scheinen. Die aufgeladene Atmosphäre eines heißen schwedischen Sommers. Und ein verängstigtes Mädchen, das sich in dem Versteck, in dem es festgehalten wird, nach seiner Mutter sehnt. Kommissar Winter, dessen Vorliebe für guten Jazz und elegante Anzüge sich in Göteborg herumgesprochen hat, setzt sein ganzes psychologisches Feingefühl ein, um den Mörder – und das Mädchen – zu finden.

Segel aus Stein: Anonyme Briefe aus Schottland, der Klang von Cool Jazz, ein verschwundener Mann und die dunklen Schatten der Vergangenheit: Als Erik Winter sich auf die Suche nach dem Vater seiner Jugendliebe Johanna Osvald macht, ahnt er noch nicht, worauf er sich einlässt.

Rotes Meer: Mittsommer in Göteborg: Die Nacht wird zum Tag, und doch legen sich lange Schatten auf die Stadt. Erik Winter steht vor drei Leichen und einem Meer aus Blut. Der einzige Zeuge der Morde, ein kleiner Junge, versteckt sich vor ihm.

Toter Mann: Ein verlassener Wagen im nächtlichen Göteborg, Schüsse auf einen bekannten Autor – nichts scheint zusammenzupassen. Doch Kommissar Erik Winter spürt, dass ein mächtiger Gegner ihn belauert.

Winterdunkel: Mittsommer und Klassentreffen: Kommissar Winter trifft nach langer Zeit seine alten Schulkameraden wieder. Zwei Wochen später ruft ihn einer der Freunde aufgelöst an, seine Frau Monika sei verschwunden. Winter taucht ein in die Verstrickungen der Vergangenheit.

Schwedisch Lernen



Schwedisch lernen

Mit diesem Sprachkurs lernst Du Schwedisch schnell und höchst effizient bei nur 17 Minuten Lernzeit pro Tag! Erste Unterhaltung auf Schwedisch ist bereits nach nur vier Stunden möglich! Für PC, Smartphone und Tablet.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar