ABBA The Museum

Allgemein, Museen

Nun ist es endlich offiziell: Die Swedish Music Hall of Fame wird mitsamt des lange erwarteten ABBA The Museum am 7. Mai 2013 erstmals seine Türen öffnen. Die ersten Tickets werden schon ab dem 13. Dezember 2012 in den Vorverkauf gehen. Die Swedish Music Hall of Fame hat in Stockholm bekannt gegeben, dass es mitsamt des neuen ABBA The Museum am 7. Mai 2013 seine Premiere feiern wird. Die Tickets für die ersten drei Öffnungswochen (7.-31. Mai 2013) sind ab 13. Dezember 2012 erhältlich. Damit reagiert das Museum auf die große Nachfrage, die schon heute sowohl seitens schwedischer als auch internationaler Besucher und Medien besteht.

Im Oktober hat Ex-ABBA-Star Björn Ulvaeus schwedischen und internationalen Medien die Pläne für ABBA The Museum vorgestellt. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Mattias Hansson wurde festgelegt, dass das Museum Teil der neuen Swedish Hall of Fame auf der Insel Djurgården in Stockholm werden sollte. Mattias Hansson, Geschäftsführer von ABBA The Museum, erklärt: „Wir wollen schon ab dem Eröffnungstag für jeden zugänglich sein. Da viele Musikinteressierte und ABBA-Fans nicht in Schweden leben, wollen wir durch den frühzeitigen Ticketverkauf auch ihnen die Möglichkeit geben, den ersten Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen.“

Tickets
Für all jene, die das Museum im Mai 2013 spontan besuchen möchten, wird es eine begrenzte Anzahl Tickets geben, die vor Ort erworben werden können. Die Eintrittskarten kosten SEK 195 (ca. 22,50 Euro) für Erwachsene und SEK 50 (ca. 5,80 Euro) für Kinder unter 8 Jahren. Um Warteschlangen zu vermeiden und allen Besuchern ein Musikerlebnis fürs Leben zu ermöglichen, sind die Tickets für ein vorbestimmtes Zeitfenster gültig. Der Ticketverkauf erfolgt exklusiv über die Vertriebskanäle der schwedischen Eisenbahngesellschaft SJ – entweder telefonisch unter 0046-771-757575, online unter www.sj.se/abbathemuseum oder in Schweden an den SJ-Verkaufsstellen.

Gebäude und Museum

ABBA The Museum wird der Ort, an dem die Popgruppe ABBA mit ihren gesammelten Werken künftig zu Hause sein wird – in einer interaktiven, energiegefüllten und musikalischen Ausstellung, in der die Besucher der Band richtig nahe kommen können. Das Museum „wohnt“ in der neuen Swedish Music Hall of Fame. Eintrittskarten sind für das gesamte Gebäude gültig. Neben den beiden Dauerausstellungen „Die Geschichte der schwedischen Populärmusik“ und „Hall of Fame“ wird die Swedish Music Hall of Fame ebenfalls Wechselausstellungen zeigen, die sich oft mit der zeitgenössischen Musik auseinander setzen werden.

Das Gebäude am Djurgårdsvägen 68 in Stockholm umfasst insgesamt 5.000 m² und bietet eine Ausstellungsfläche von über 2.000 m². Davon wird ABBA The Museum einen bedeutenden Teil für sich in Anspruch nehmen. Die Arbeiten hinter den Kulissen von ABBA The Museum sind unter Leitung von Mattias Hansson in vollem Gange.

ABBA The Museum rechnet in der Swedish Music Hall of Fame schon im Jahr 2013 mit 200.000 bis 250.000 Besuchern. Hinter dem neuen Museum stehen starke Akteure der schwedischen Erlebnisindustrie, z. B. Parks & Resorts (Gröna Lund, etc.), Universal, Polar Music, Synergera Rättighetsförvaltning und Eventum.

(Quelle: Visit Sweden)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Einsturz im Bergwerk Kiruna

Einsturz im Bergwerk Kiruna

In der Eisenerzgrube von Kiruna hat es in einem der Schächte einen Einsturz gegeben. In 1137 Metern Tiefe ging ein Teil des Berges ab, wobei nach bisherigen Angaben niemand zu Schaden kam. Als Grund wird derzeit eine "seismische Aktivität"...

mehr lesen
Den bästa av mödrar

Den bästa av mödrar

Weiterführende Links DVD-Bestellmöglichkeit Die beste Mutter: „Kannst du dich an den Krieg erinnern, Mama? Kannst du dich erinnern, wie alles begann?“ Das fragt der nun 60-jährige Eero seine alte Mutter und wir reisen zurück in die Vergangenheit, nach Finnland zu...

mehr lesen
Angeln in Schweden

Angeln in Schweden

Fisch ist ein köstlicher und gesunder Genuss, am besten ist natürlich frischer Fisch und am leckersten selbst gefangener. Doch Seen und Flüsse, in denen man fischen darf, sind in Deutschland oft rar gesät. Nicht so in Schweden: 96.000 Seen und 9000 km Küstenlinie...

mehr lesen