Tourismuspreis für Astrid Lindgrens Näs

Eine der wichtigsten Branchenauszeichnungen für Touristik-Unternehmen in Schweden geht in diesem Jahr an das Kulturzentrum Astrid Lindgrens Näs in Vimmerby. Die Einrichtung wurde jetzt in Stockholm mit dem „Stora Turismpriset 2014“ („Großer Tourismuspreis 2014“) ausgezeichnet. Das Museum rund um das Geburtshaus Astrid Lindgrens habe es auf vorbildliche Weise geschafft, Kulturerbe und neues Denken miteinander zu verbinden, so die Begründung der Jury. Astrid Lindgrens Näs präsentiert seine große Astrid-Ausstellung übergreifend im Haus und in der großen Gartenanlage, bezieht Spiel-, Bastel- und Erzählbereiche mit ein und hat sogar einen echten „Limonadenbaum“ gepflanzt. So werden sowohl Erwachsene als auch Kinder für das Thema begeistert.

Bereits zum 21. Mal wurde der wichtigste Tourismuspreis Schwedens nun bereits vergeben. Der mit 100.000 Kronen dotierte Preis wird für vorbildlichen Einsatz zur Entwicklung des Tourismus in Schweden vergeben. Dabei spielen die Kriterien Internationalisierung, Qualität, Nachhaltigkeit und neue Denkansätze eine besondere Rolle. Mehr Informationen über den diesjährigen Preisträger auf der Homepage von Astrid Lindgrens Näs.

Kjell Åke Hansson, Geschäftsführer von Astrid Lindgrens Näs, nimmt die begehrte Auszeichnung entgegen. Foto: Astrid Lindgrens Näs.

Kjell Åke Hansson, Geschäftsführer von Astrid Lindgrens Näs, nimmt die begehrte Auszeichnung entgegen. Foto: Astrid Lindgrens Näs.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Schreibe einen Kommentar