Top-Menue

Schwedenstube
Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg
Mit Finnlines nach Schweden: Travemünde-Malmö

Schwedens Schärengärten

Bild_Schweden_Schäre

Die Schärengärten Schwedens sind ein Paradis für Outdoorfans (Foto: Henrik Trygg / imagebank.sweden.se).

Schären, die zahlreichen flachen Inseln aus den Eiszeiten, sind in Schweden vor vielen Küstenabschnitten zu finden und ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Vor allem sind sie aber ein Paradies für Naturliebhaber, Vogelkundler, Kajakfahrer und Angler.

Schären können wenige Quadratmeter bis einige Quadratkilometer groß sein. Allen gemein aber ist ihre flache, abgerundete Form. Die entstand, als das von Skandinavien und Nordamerika ausgehende Inlandeis über die darunterliegenden Gesteinsmassen strömte und diese so abschliff. Größere Gruppen davon bezeichnet man als Schärengärten.

Der größte Schärengarten Schwedens liegt direkt vor Stockholm. Rund 30.000 Inseln umfasst das Gebiet, das sich 80 Kilometer östlich vom Stadtzentrum fächerförmig in die Ostsee erstreckt. Auf den größeren Inseln haben die Reichen und Schönen Stockholms ihre Sommerresidenzen, auf die kleinsten verirrt sich gerade mal ein Seehund oder ein Wassersportler zum Sonnenbaden. Aber alle laden aufgrund des Jedermannsrechtes zum Entdecken ein. Als Tourist übernachtet man auf einem der zahlreichen Campingplätze oder in Jugendherbergen, Ferienhäusern oder Hotels jeder Preisklasse.

Ein Stück südlich von Stockholm liegt der Östgötaskärgården, die Schären der historischen Provinz Östergötland. Sie erstrecken sich von Bråviken im Norden bis nach Slätbaken, Gropviken und Valdemarsviken im Süden. Streng genommen sind es drei einzelne Schärengärten, nämlich Gryt, Sankt Anna und Arkösund. Östgötaskärgården ist für jeden frei zugänglich und mit dem Boot, zu Fuß und dem Auto erreichbar. Im Sommer pendeln zudem die Boote der Skärgårdslinjen zwischen den Inseln.

Der Schärengarten der schwedischen Südostküste besteht aus 10.000 Inseln ist den Küstenstädten Västervik, Oskarshamn, Mönsterås und Kalmar vorgelagert. Die größte Insel ist Öland, aufgrund der vielen Sonnenstunden ein beliebter Touristenmagnet.

Der Schärengarten der Westküste Schwedens erstreckt sich von Göteborg bis zur norwegischen Grenze. Die Region ist für ihre Meeresfrüchte bekannt. Vor allem Liebhaber von Hering und Austern kommen hier auf ihre Kosten.

Teile diese Seite:

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Leave a Reply

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg