Top-Menue

Schwedenstube
Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg
Mit Finnlines nach Schweden: Travemünde-Malmö

Outdoor-Tipps für den Sommer in Stockholm

Stockholm ist reich an Naturschönheiten. Wälder, Seen und Strand sind immer leicht erreichbar. NORR hat zehn einzigartige Outdoortipps für unbeschwerte Sommertage in Stockholm ausgewählt.

Baden gehen in der Stadt: Stockholm besteht zu einem Großteil aus Inseln. Als eine Art natürliche Folge dessen, und wegen des sauberen Wassers, gibt es zahlreiche Badestellen in der Innenstadt. Wem das nicht genug ist, der kann an die Strände des Mälarsees und in den Schärengarten mit seinen 30 000 Inseln fahren. Der einzige Hinderungsgrund für ein Bad ist das Wetter, aber viele Stockholmer baden auch wenn es regnet. Beim jüngeren Teil der Bevölkerung ist es fast schon Pflicht, einen Ausgehabend mit einem nächtlichen Bad in Långholmen oder Tantolunden auf Södermalm abzuschließen. Familien mit Kindern bevorzugen dagegen die Strände am Erstaviksbadet in der Nähe von Saltsjöbaden oder das Naturfreibad in Mälarhöjden. Aber das allerbeste ist ein Bad auf einer einsamen Felseninsel im Schärengarten… (Foto: visitstockholm.com)

=> Weiterlesen

=> Zum NORR-Skandinavien-Magazin

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Leave a Reply

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg