Top-Menue

Schwedenstube
Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg
Mit Finnlines nach Schweden: Travemünde-Malmö

Astrid Lindgrens Värld

Herzlich Willkommen in der Welt Astrid Lindgrens!

Wer in Småland seinen Urlaub verbringt, ob mit Kindern oder als Freund von Astrid Lindgren-Büchern, sollte unbedingt einen Abstecher nach Vimmerby machen. Am Rande des Städtchens, in dem die schwedische  Kinderbuchautorin aufgewachsen ist, befindet sich ein großer Familien-Freizeit-Park der besonderen Art. Denn hier trifft man sie alle wieder: Pippi Langstrumpf, Michel und seine Familie, Ronja Räubertocher, Madita und Lisabeth, Karlsson vom Dach, die Brüder Löwenherz und viele andere mehr.

Michel aus Lönneberga © Astrid Lindgrens Welt

Michel aus Lönneberga © Astrid Lindgrens Welt

Sieht das Gelände vom Parkplatz aus betrachtet zunächst wie ein gewöhnlicher Freizeitpark aus, so stößt man im Inneren schnell auf lebendig gewordene Astrid Lindgren-Geschichten:

Ein Rundweg führt vorbei an Plätzen, die vielen von uns vertraut sind: Die Mattisburg, Birkenlund, Bullerbü, die Villa Kunterbunt, der Katthulthof oder die Krachmacherstraße. Überall werden von Zeit zu Zeit kleine Szenen aus Lindgrens Büchern von Schauspielern nachgespielt und spaziert man durch den Park, so könnte man meinen, man befindet sich selbst mitten in den Geschichten: Da  begegnet man Michel und seiner Familie, man trifft auf die beiden Polizisten, die auf ihren Rädern lautstark nach Pippi Langstrumpf suchen und die die  Besucher dabei mit einbeziehen oder Madita und Alva, die umherschlendern und die Leute herzlich begrüßen und zu einer Aufführung einladen. Auch wenn alle Schauspieler schwedisch sprechen – ihre Begeisterung für ihre Rollen steckt auch deutsche Kinder an und die meisten haben die Szenen, wenn z.B. Madita und Lisabeth „Moses im Schilf“ spielen oder Michel versucht, Linas Zahn zu ziehen sowieso schon lange verinnerlicht.

So werden die Kinder nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Mitmachen und Entdecken inspiriert. Bei den drei Höfen von Bullerbü z. B. können sich die Kinder mit einem Floß über einen kleinen Fluss ziehen oder vom Heuboden springen und die ganz Kleinen werden ihre Freude haben, wenn sie danach  durch „den lilla lilla staden“ spazieren, Vimmerby im Zwergenformat, dessen Häuschen teilweise begehbar sind. Es gibt unzähligen Spiel- und Klettermöglichkeiten, große Rasenflächen zum Picknicken, Tiere zum Streicheln und Füttern, kleine Läden mit feinem Backwerk und den typisch schwedischen Naschereien.

Die Gestalter des Parks bemühen sich, Astrid Lindgrens Geschichten nicht zu allzu sehr zu kommerzialisieren, sondern ihre Geschichten erlebbar werden zu lassen, was im Sinne der Autorin sein dürfte, die ihre Bücher nicht vermarktet sehen wollte, sondern das kindliche Spiel und das menschliche Miteinander darin bewahrt sehen wollte.

Am Ende des Rundweges kommt man vorbei am „Garden“, einem Ausstellungsgebäude mit wechselnden Ausstellungen und dem Astrid Lindgren-Erinnerungsplatz. Nun schlendert man noch durch die „Krachmacherstraße“, die Original-Kulisse aus dem Lotta-Film, die hier wieder aufgebaut wurde. Man findet das Wohnhaus von Lottas Familie und Tante Berg, die Tankstelle von Blomgrens  – selbst durch den losen Zaunpfahl, der Lotta und ihren Geschwistern als Durchschlupf zu Tante Bergs Haus diente, können auch die Besucherkinder hindurch kriechen.
In die Häuser der Krachmacherstraße wurden einige Geschäfte integriert, worin man Bücher und kleine Andenken in einem überschaubaren Angebot findet.

Für den Besuch von Astrid Lindgrens Värld sollte man schon einen ganzen Tag Zeit einplanen, in der Hauptferienzeit ist der Park recht gut besucht und es kann zu Schlangen an den Imbissbuden und der Kasse kommen. Auch lohnt es sich, wie in Schweden allgemein hin üblich, ein Picknick für die Familie mitzunehmen.
Falls noch Zeit bleibt, lässt sich der Aufenthalt im Park schön abrunden mit einem Bummel durch das Städtchen Vimmerby, um dort auf Astrid Lindgrens Spuren zu wandeln.

Es liegen bisher noch keine Kommentare vor.

Leave a Reply

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg